Home » iPad » Schon 1994 – ein erstes Ur-iPad

Schon 1994 – ein erstes Ur-iPad

Dass die Idee eines Tablet-PCs nicht erst aus dem Jahr 2010 stammt ist vielen bekannt. Doch dass es Sie bereits im Jahre 1994 gab und der Ansatz schon damals verfolgt wurde, hätten viele nicht gedacht. Das Portal beyond-print.de berichtet über interessante erste Versuche mit der Entwicklung von Tablet-PCs. Schon damals war Apple die treibende Kraft.

Bereits 1993 gab es ein Tablet-ähnliches Gerät aus dem Hause Apple. Es nannte sich „PenLite“ und wurde durch Stifteingaben bedient. Sein Haupteinastzweck war jedoch weniger wie heute Multimedia, als Business. Es war ein reiner Organisier für Termine, Notizen und Mini-Programme. Mehr konnte das Gerät nicht.

Allerdings fanden die Ingenieure von Apple hier drin Inspiration: Im Folgejahr starte das Projekt „Apple Vademecum“, von dem laut beyond-print.de mehrere Prototypen entwickelt wurden. Zwei dieser Geräte können heute noch in Computermuseen bestaunt werden.

Bei den Prototypen aus dem Jahre 1994 handelt es sich schon viel mehr um das, was man heutzutage unter „Tablet-PC“ versteht. Sie verwandten eine angepasste Version MacOS, verfügen sogar über eine Webcam(!) und waren für die Verwendung als Funkfernbedienung vorbereitet. Hiermit wäre eine kabellose Datenübertragung zu anderen Geräten möglich gewesen. Im Prinzip war es ein richtiger PC und hatte die Form eines Tablets (Steuerbar per Stift). Somit entsprach das Gerät schon 1994 ziemlich genau dem, was 2010 im Trend liegt.

Natürlich wirkt das Gerät jedoch für heutige Verhältnisse altertümlich. Es ist weitaus dicker als ein iPad, besitzt einen großen Rahmen mit Tragegriff und wirkt auf Fotos klobig. Dennoch ist es interessant zu sehen, wie weit man offenbar schon damals war…

Schon 1994 – ein erstes Ur-iPad
3.67 (73.33%) 3 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.