Home » Sonstiges » Fahrerloses Taxi per iPad-App bestellen!

Fahrerloses Taxi per iPad-App bestellen!

Erst vor einiger Zeit wurde im Internet darüber berichtet, dass der Suchmaschinenriese Google zusammen mit der TU Braunschweig mit fahrerlosen Autos experimentiere.

Aktuell scheinen “Roboter-Taxis” derzeit im Trend zu liegen. So vermeldete nun die Freie Universität Berlin diese Woche, dass sie ebenso an einem Projekt mit einem fahrerlosen Auto arbeite. Damit sich die Öffentlichkeit von der aktuellen Entwicklung und dem Stand der Technik ein Bild machen konnte, wurde am vergangenen Montag zur Pressekonferenz eingeladen.

Auf dem Flughafen Tempelhof in Berlin demonstrierte die Freie Universität Berlin eindrucksvoll, was das “autonome Auto” zu bewerkstelligen mag. Für Apple-Fans dürfte besonders interessant sein, dass das Auto namens “MadeinGermany” über ein iPad und eine entsprechende App kontrolliert und bestellt werden kann.

Dem Fahrzeug kann per Geolocation der aktuelle Standort der Person mitgeteilt werden und über eine integrierte Karte lässt sich jederzeit die Route des Fahrzeugs verfolgen. Das nachfolgende Video zeigt eine eindrucksvolle Präsentation und Umsetzung.
Willkommen in der Zukunft!

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Vielleicht in 50 Jahren…

  2. Also Google will 2017 mit dem automatisch gesteuerten Auto in Serie gehen. Interessant finde ich auch die Studie, welche gestern unterbreitet wurde, dass Autos direkt da aufgeladen werden, wo es nötig wird, indem man über sogenannte Boost-Zonen fährt. Ähnlich wie bei den klassischen Future Games alla Nintendo ;)

    Das wird schon echt fett werden die nächsten 30 Jahre ;)

    Ich bin gespannt.

    Allerdings werden wir uns auch bald von dem tollen Motorsound eines Audi R8 und co verabschieden müssen. Elektronik macht keinen Krach mehr. Es sei denn man erzeugt den Sound über außen angebrachte Lautsprecher haha Bohse Future x2000 ^^ mit V8 Sound

    MfG iMaxi

  3. Gesche Nkowski

    GRANDIOS !!! Ich hoffe, es dauert nicht wirklich 50 Jahre, sondern nur maximal 5 ;)

    Obwohl viele Taxifahrer protestieren und um ihre Jobs bangen müssen…