Home » Software » MacBook Air – Apple begründet den Flash-Verzicht

MacBook Air – Apple begründet den Flash-Verzicht

Bekanntlich wird auch beim neuen MacBook Air auf die „verhasste“ Flash-Technologie verzichtet. Zumindest wird das Gerät ohne ein vorinstalliertes Flash-Plugin ausgeliefert. Nachinstalliert werden kann es natürlich schon.

Doch viele Beobachter sehen darin eine weitere Distanzierung gegenüber Adobe. Apple hat hierzu jetzt eine Stellungnahme veröffentlicht. Dabei berufen sich Quellen wie winfuture.de auf Aussagen, die von Apple-Sprecher Bill Evans gegenüber engadget.com gemacht worden sein sollen.

Demnach soll es Apple nur darum gehen, dass keine veraltete Variante von Flash zusammen mit dem Gerät ausgeliefert wird. Daher lässt man das Flash-Plugin auf  dem neuen MacBook Air gleich ganz weg und dem User die Wahl, ob er sich Flash installiert und wenn ja welche Version.

Vielfach wird solchen Aussagen jedoch nur bedingt Glauben geschenkt. Für viele Beobachter scheint das Ganze „mehr als ein Zufall“ und der langsame Abschied von Flash zu sein. Scheint es doch nur der „nächste Schritt“, nach dem Flash-Verbot auf dem iPad zu sein. Dennoch glaub kaum jemand daran, dass Apple bereits mit der Einführung von Mac OS X Lion auf Flash verzichten wird. Doch könnte man auf diese Art und Weise die User schon mal man schonend von Flash „entwöhnen“…

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Find ich super konsequent. :)

  2. Wenn ich mir einen Pc oder Laptop mit Windows kaufe ist auch kein Silverlight oder Flash oben… Verschwörung?!?!?!?

    Dummfug…