Home » iPhone & iPod » iPhone 3G – Nutzerin verklagt Apple wegen Performanceverlust

iPhone 3G – Nutzerin verklagt Apple wegen Performanceverlust

Seit dem letzten iOS-Update klagen viele Nutzer älterer iPhones über einen Geschwindigkeitsverlust. Besonders beim iPhone 3G soll es zu Leistungseinbrüchen gekommen sein. Einem Nutzer des iPhone 3G wurde es jetzt zu viel. Er klagt sogar gegen Apple!

Eine amerikanische iPhone 3G Besitzerin hat Klage gegen Apple eingereicht und wirft Apple vor ihr Smartphones „absichtlich verlangsamt“ zu haben. Das Onlineportal pcgameshardware.de berichtet in diesem Zusammenhang davon, dass die Userin der Ansicht ist, Apple wolle durch die absichtliche Verlangsamung die Nutzer dazu drängen ein neues iPhone 4 zu kaufen. Man bremse also die alten Modelle ganz bewusst aus.

Tatsächlich ist es so: Das Update auf iOS 4.1 hat zwar viele Bugs behoben und neue Funktionalitäten mit gebracht, doch ist es auf dem iPhone 3G zu einer deutlich spürbaren Verlangsamung bekommt. Zu begründen ist dies wohl damit, dass diese neuen Features natürlich Rechenleistung in Anspruch nehmen. In welchem Maße dass allerdings unvermeidbar ist und ob hinter der Verlangsamung Absicht steckt, ist die Streitfrage, die es nun zu klären gilt.

Der einzelnen Userin werden von Beobachtern nur geringe Erfolgsaussichten eingeräumt. Käme es jedoch zu einer Sammelklage, wäre dies für Apple eventuell brenzlig.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


9 Kommentare

  1. Downgraden und gut.

  2. Cool, wenn in Zukunft mein Rechner zu langsam wird weil die Programme anspruchsvoller werden verklage ich auch die firmen. Wie blöd ist den die alte. :-))

  3. @Stefan: Und genau das Downgraden verhindert Apple!!!

  4. Amerika halt.

    Ist doch fast so ähnlich wie der Vorfall, wo eine Frau Mc’s verklagt hat, weil auf den Kaffeebechern nicht draufstand, dass der Inhalt – also heißer Kaffee – heiß ist.

  5. Wenn Apple iOS 4 für 3G nicht erlaubt hätte wäre es ja ok gewesen. Aber da ich es am iPhone meiner Freundin nachvollziehen kann wie bescheiden es läuft kann ich der Frau nur wünschen dass sie Erfolg hat. Ein downgrade ist leider nicht so einfach.

  6. iPhone KFZ Halterungen

    Downgraden bringts!

  7. iPhone Downgrade -> Google -> 3.900.000 Ergebnisse da ist für jeden eine Möglichkeit dabei.

    Mehr Features = mehr benötigte Leistung.

    Aber ja Entschuldigung die Kunden werden zum upgraden gezwungen?!

  8. 

    können wir jetzt auch alle Microsoft für jahrzehntelange Performanceprobleme/Systemabstürze/Sicherheitslücken usw. verklagen???

    denkt mal drüber nach

  9. xD da hast du recht, das ist totaler unsinn