Home » iPhone & iPod » Deutsche Telekom profitiert nochmals vom iPhone-Boom!

Deutsche Telekom profitiert nochmals vom iPhone-Boom!

Die Deutsche Telekom konnte im dritten Quartal ihren Gewinn um eine Milliarde Euro steigern. Zu verdanken hat dies der magentafarbene Netzbetreiber neben Kosteneinsparungen vor allen Dingen dem Smartphone-Boom und hier in erster Linie natürlich dem iPhone von Apple.

Dies könnte sich allerdings bereits im nächsten Quartal komplett ändern. Nach dem Wegfall des iPhone-Exklusivvertriebs für Deutschland und dem freien Verkauf des Apple-Telefons sowohl durch die anderen Anbieter wie der Telefonica Tochter O2 und Vodafone Deutschland wie auch über Apple direkt dürfte die Deutsche Telekom in diesem Segment wohl zukünftig mit einem strengeren Wettbewerb zu kämpfen haben.

Vor allen Dingen das Apple Smartphone fand reißend Absatz und verkaufte sich wie geschnitten Brot bei dem Mobilfunkdienstleister. 400 000 verkaufte iPhones im letzten Quartal sprechen hierbei wohl für sich. Aber nicht nur die verkauften Einheiten des Apple Handys trugen zu dem fantastischen Gewinnanstieg bei, ebenso die durch das Smartphone generierten Datenumsätze, welche um saftige 27 Prozent anstiegen.

Mit den Worten

„Wir werden von dem starken Wachstumstrend mit Smartphones in Deutschland also weiter profitieren“

,versuchte Vorstandschef Rene Obermann nach dem Fall des iPhone-Exklusivverkaufs für Deutschland die Anleger zu beruhigen. Viel Potenzial sieht Obermann auch im Verkauf von Geräten mit dem Android Betriebssystem, welches sich seiner Meinung nach dem iPhone mittlerweile als ebenbürtig erweist. Dies treffe ebenso natürlich auch auf das neue mobile OS von Windows zu, dem Windows Phone 7.

via

Deutsche Telekom profitiert nochmals vom iPhone-Boom!
3.95 (78.95%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Mit dem geld könnten sie ja mal ihre umts netze ausbauen. ;)

  2. iPhone KFZ Halterungen

    Oder endlich mal mehr Aussenmitarbeiter einstellen, damit Störungen schneller beseitigt werden…

  3. Dumm Dumm Dumm Di-Dumm.