Home » iPhone & iPod » iPhone nano mit randlosem Display und neues MobileMe im Sommer?

iPhone nano mit randlosem Display und neues MobileMe im Sommer?

Zur Zeit machen weitere Gerüchte zum iPhone nano die Runde, besonders das Wall Street Journal will aus sicheren Kreisen erfahren haben, dass das neue Modell deutlich leichter sein soll als das aktuelle iPhone 4. Obwohl die Abmessungen des Gerätes unter denen des iPhone 4 liegen sollen, haben die Apple Ingenieure scheinbar eine Möglichkeit gefunden die komplette Vorderseite des Gerätes mit dem Bildschirm auszustatten, so dass der kleine schwarze Rahmen zumindest bei dem kleinen Bruder der Vergangenheit angehören soll.

Das iPhone nano soll sich darüber hinaus auch komplett per Stimme bedienen lassen, ein Feature das bislang nur bei der Steuerung von Musik, Anrufen und anderen einfachen Funktionen seit dem 3GS Einzug in die Apple Produktpalette gehalten hat. Darüber hinaus spricht die Quelle auch von einer Überarbeitung des regulären iPhones, was allerdings im anbetracht der vergangenen Zeit seit der letzten offiziellen Vorstellung keine Überraschung sein sollte.

Doch nicht nur das iPhone soll sich laut dem Wall Street Journal auf eine Frischzellenkur freuen dürfen, auch der MobileMe-Dienst soll deutlich ausgebaut werden. Gerüchte hierzu kursieren schon seit dem Bekanntwerden des Baus eines riesigen Rechenzentrums in North Carolina. Demnach sollen MobileMe Kunden auch von unterwegs auf ihre iTunes-Musiksammlung zugreifen können, ein Feature das schon lange auf unzähligen Wunschlisten ganz oben steht. Desweiteren soll der MobileMe-Dienst kostenlos werden, ein Gerücht das auch nicht zum ersten Mal kursiert. Allerdings werden wir uns noch bis Sommer gedulden müssen, denn erst dann soll das neue iPhone 5, das eventuelle iPhone nano und der überarbeitet MobileMe Dienst der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Ich denke ein kleines iPhone tut not ich höre oft das, dass iPhone als „großer klotz“ verschrien ist.

    Und für diese Kunden reicht zb die iPhone 4 hardware locker aus. Die nutzen eh nur Telefon, SMS und höchstens noch musik.