Home » iPad » Tablet-Markt: iPad Anteil 60 Prozent, Android bei 30 Prozent

Tablet-Markt: iPad Anteil 60 Prozent, Android bei 30 Prozent

Nach der Veröffentlichung von Apples Quartalszahlen, bei der das iPad mit immerhin 9,3 Millionen verkauften Geräten glänzte und somit gegenüber dem Vorjahr auch weiterhin zulegen konnte, könnte man eigentlich vermuten, dass Apple den Tablet-Markt mit ähnlichen hohen Zahlen beherrscht wie im Vorjahr.

Doch die aufkeimende Konkurrenz aus dem Android-Lager fordert inzwischen ihren Tribut und soll laut einer Statistik von Strategy Analytics bereits 30,1 Prozent Anteil am Markt für sich verbuchen können. Entsprechend sinkt der Anteil für den Hersteller aus Cupertino von 94,3 Prozent auf „magere“ 60 Prozent.

Dies wirkt auf den ersten Blick natürlich wie ein erdrutschartiger Verlust, was natürlich so nicht korrekt ist, schließlich wuchs der Tablet-Markt von 3,5 Millionen verkauften Einheiten im zweiten Quartal 2010 auf insgesamt 15,1 Millionen im Jahre 2011. Dabei lag der Anteil für die Konkurrenz mit dem Android-Betriebssystem bei 4,6 Millionen Geräte.

Für die Tablet-Zukunft darf wohl getrost davon ausgegangen werden, dass Apples Anteil, ähnlich wie im Smartphone-Markt weiter sinken wird, schließlich hat Google mit Honeycomb 3.1 mittlerweile ein ausgereiftes Tablet-OS auf den Markt gebracht, was bei verschiedensten Herstellern bereits zum Einsatz kommt.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. Es ist klar, dass Android bal mehr Anteile hat. Denn wenn man vergleicht: Apple bringt im Jahr z.B. jeweils ein iPhone und ein iPad mit iOS und es werden im Jahr sehr viel mehr Android Geräte herausgebracht.
    Doch denen ist da wichtiger mehr zu produzieren und nicht so Qualität oder Softwaresupport zu achten – hatte vorher ein Androide Smartphone und zuletzt ein Asus Transformer. Nun habe ich ein iPhone 4 und ein iPad. Also an Apple kommt derzeit nichts ran, auch wenn die Anteile sinken.

  2. Andere Hersteller können natürlich günstiger anbieten oder die Smartphones sind bei den Providern günstiger mit Vertrag zu bekommen, da sie ja „nur“ die Hardware liefern müssen (Qualität kann ich nix zu sagen) – das Betriebssystem bekommen sie von Google.
    Apple entwickelt beides und somit ist es natürlich – sagen wir – mehr wert.
    Dafür läuft es auch vernünftig und rund. (Ein grund, warum ich vor 10 Jahren zu Mac gewechselt habe).
    Bodo Wartke singt: „Es wird Zeit, dass der Wind sich wieder dreht und die Leute nicht mehr Geiz geil finden, sondern Qualität“
    Bei uns in der Firma hab ich mit zwei Leuten zu tun, die Android haben – beide wollen als nächstes ein iPhone.

  3. Habe mir jetzt auch mal ein Ipad2 zugelegt, gibt es Must-Have Apps? Für mich ist das Ipad an sich nur ein Spielzeug für Erwachsene aber ich habe auch schon einige Funktionen entdeckt die wirklich Sinn machen, z.B. das Bedienen von anderen Geräten über das Ipad ;)

  4. Das Spiel „Trade Nations“ macht auf dem iPad richtig spaß, unbedingt mal ausprobieren.

  5. Jo, das stimmt, vorallem ist es kostenlos ;)

  6. Also bei den Tabletts scheint es noch ein wenig zu hängen bei Androids. Aber das vergeht schnell, wie einer meiner vorredner schon sagte wird viel produziert aber wenig auf Qualität und Support geachtet.
    Bin mal gespannt wann die Masse das begreift :D
    Jedenfalls wird android in Sachen Tabletts noch aufholen und die iPad Anteile werden noch schrumpfen.
    Das sagt aber über die Qualität Garnichts aus!