Home » Apple » iCloud: Online-Prüfung auf Aktivierungssperre ist nicht mehr möglich

iCloud: Online-Prüfung auf Aktivierungssperre ist nicht mehr möglich

Die Aktivierungssperre ist eine Funktion in iOS, die verhindern soll, das gestohlene iPhone, iPad oder iPod touch sinnvoll verkauft werden können. Gilt ein Gerät als gestohlen, muss es mit den Login-Daten der Apple-ID freigeschaltet werden, mit der es gekoppelt ist. Andernfalls kann es nicht verwendet werden.

Tool verschwunden

Bis vor Kurzem war es möglich, online zu überprüfen, ob ein iPhone, iPad oder iPod touch mit einer Aktivierungssperre versehen ist. Dazu musste die IMEI oder Seriennummer eingegeben werden. Das Tool hat dann ausgegeben, ob eine Sperre vorliegt oder nicht. Das sollte Käufern eine gewisse Sicherheit geben: Sie lassen sich vom Verkäufer die Seriennummer geben, überprüfen, ob eine Sperre vorliegt und wenn nicht, ist der Kauf relativ sicher.

Verweigert der Verkäufer hingegen die Auskunft, stehen die Chancen ganz gut, dass das Gerät gestohlen ist. Nun, da das Tool entfernt wurde, ist die Überprüfung nicht mehr ohne Weiteres möglich. Nicht nur verweist die frühere URL auf eine Fehlermeldung, auch aus den Support-Dokumenten wurde die Existenz des Tools entfernt.

Eine Erklärung für diesen Schritt gibt es von Apple nicht. Die Aktivierungssperre wurde mit iOS 7 eingeführt und soll das Stehlen von iPhones unattraktiv machen, da sich mit einem gesperrten Gerät nicht mehr viel anfangen lässt.

iCloud: Online-Prüfung auf Aktivierungssperre ist nicht mehr möglich
4.06 (81.18%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.