Home » Sonstiges » iFlash Drive: Der erste von Apple lizenzierte USB Stick für iPhone und CO [Produktvorstellung]

iFlash Drive: Der erste von Apple lizenzierte USB Stick für iPhone und CO [Produktvorstellung]

iTunes ist sicherlich nützlich, kann aber in manchen Situationen auch ein wenig nerven. Eine externe Speichermöglichkeit für das iPhone und iPad wäre schon eine geniale Sache. Leider hat Apple bislang keine Möglichkeit toleriert, den internen Speicher mit externen Devices vergrößern zu können. Die Betonung liegt hier jedoch auf „bislang“. Das Team von Kacmaz-Entertainment konnte hier einen absoluten Hit landen und überzeugte Apple vom neuen i-Flash Drive. Es handelt sich hierbei um den ersten und bislang einzigen externen Speicher, der über eine App direkt mit dem iDevice kommuniziert und entsprechende Inhalte sichert. Die Messeneuheit der IFA 2011 erreicht nun auch den Handel und somit auch deutsche Haushalte.

Frisch eingetroffen in unserer Redaktion, wurde der iFlash-Drive auch gleich auf Herz und Nieren getestet. Wir sind mehr als nur angetan von dem kleinen Device. Die Übertragung der Daten zwischen iPhone und dem externen Speichermedium geschieht flott und ohne große Umwege. Kompatibel ist der iFlash Drive mit dem iPhone 4, iPad, iPad 2 und iPod Touch 4G. Die Verwaltung der Musik geschieht hier ganz ohne iTunes. Zudem ist der i-Flas Drive handlich und passt bequem in die Hosen- bzw. Jackentasche. Das Dateimanagement übernimmt die hauseigene und zudem kostenlose iFlash Drive Applikation.

Update: Dank dem neuen iOS 5 wird auch ab sofort das iPhone 4S, 3GS und der iPod Touch 3 Generation unterstützt.

Den ersten USB Stick für iOS Geräte gibt es mit 8 GB, 16GB und 32GB Speichergröße. Der Transfer diverser Musik, Foto und Kontaktdateien war noch nie so einfach. Dank der USB Kompatibilität funktioniert auch die Kommunikation mit dem Mac und PC tadellos. Wir sind begeistert.

Kosten:

Der 8GB i-Flash Drive kostet 74.95 Euro. 16 GB bekommt man schon für 89,95 Euro und 32Gb für 144,95 Euro. Ihr bekommt den USB Flash Speicher für das iphone und Co auf der Herstellerseite.

Video zum i-Flash Drive

Screens zum i-Flash Drive

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


27 Kommentare

  1. 75€ für 8 gigabyte? Oha…
    das ist mir zu teuer… sicher werden sich andere Anbieter kommen un den preis drücken, hoffentlich :).

    Aber von der Idee, dem aussehen und der Umsetzung einfach nur Top.

    kann ich auch filme damit übertragen? Und warum nur auf 4G? Wollte das Apple so oder ist das irgendwie Hardwaretechnisch?

  2. Also apps kann man nicht speichern im USB gerät?

  3. Nett aber viel zu teuer. Da nutz ich weiter iFile via JB und hab sogar mehr Funktionen n

  4. Dom wie machst du das denn mit ifile? Mit shsh verbinden. Und dann?

  5. Das ist ja auch irgendwie klar, und auch gut so…
    dann müssten alle Apps wieder aktiviert werden… Ich hasse das schon beim pc. Ich bin froh das die iOSUser nicht so viele Apps „stehlen“. Und die Entwickler nicht einen Diebstahlschutz einbauen. Schau dir den anderen Appstore von amazon :).

    Wenn du da nicht 4 Wochen on bist kannst du nicht mehr spielen…

  6. Das ist ne tolle Sache, aber viel zu teuer.

  7. da kommt es fast billiger wenn man sein Gerät verkauft und dann sich des Selbe einfach mit mehr Speicher wieder kauft

  8. für 30€ würd ich mir schon die 32gb version zulegen :S

  9. Ich mach es am iPad2 (iOS 4.3.3) so:

    Jailbreak Tools: iFile und pwnTunes
    + Camera Connection Kit

    USB-Sticks (nicht alle, kA warum nur manche, probieren!) und SD-Karten (bisher alle) werden als Laufwerk erkannt und ich kann via iFile alles kopieren, verschieben und in andere Apps (z.B. AVPlayer HD, iBooks) hauen.

    pnwTunes ermöglicht mir mit dem Sync-Kabel das iPad2 als „Stick“ zu benutzen. So hau ich meine Serien aufs iPad und mit iFile verschieb ich sie zu AVPlayer HD

    Bin rumum zufrieden ^^

  10. @Brado961: also vorneweg, ich meinte, dass ich iFile zum „auslagern“ derzeit nicht benutzter Daten, die aber ich aber immer schnell aufm iDevice haben können will.
    Mein beispiel: all meine selbst erstellten Themes, alle wallpaper und Dokumente hab ich auf nem normalen USB Stick. Brauch ich ne Datei, stopf ich den Stick in meinen Laptop, starte iFile aufm iDevice und verschiebe es per Browser. Ist zwar kein externer Speicher, wie das iFlashdrive, reicht aber für meine zwecke. Zumal n Stick mit entsprechender größe n

  11. *Zehntel des gleichwertigen iFlashdrives kostet.

  12. Itunes braucht man dich mit icloud auch nicht mehr da brauch mich nicht in unkosten stürzen und bleib lieber fern von diesem teil

  13. Dom danke fûr die antwort. Ilama kannst du mal bitte die REPO von pwntunes oder DIE REPOSSS falls du mehrere für mich hast. Hab gegoogelt. Aber die meisten meinten in den Kommentaren das, dass mit ihren idevice nicht klappen würde. DANKE

  14. Ich kann mich nur anschliessen: interessant, aber viel zu teuer.

  15. Gute Geschichte,preislich gesehen etwas gewagt,passend halt zum iPhone,aber in verschiedenen Farben wäre vielleicht nicht schlecht.

    MfG.

  16. Kann mir nicht vorstellen, dass sich das durchsetzen wird. Erstmal ist der Preis zu teuer. Gewöhnliche USB-Sticks mit gleicher Kapazität sind weitaus günstiger. Außerdem kommt diese Lösung zu spät. Das neue Zeitalter wurde mit Cloud Computing eingeläutet. Besonders mit Apples iCloud Lösung wird es noch massentauglicher, besonders da der Dienst größtenteils kostenfrei ist.

  17. die preise dafür sind ja schon ordentlich hoch wa… wie sieht es aus mit videos? kann es die auch abspielen bzw. irgendwie drauf zu greifen??

  18. Hab gerad mal ein wenig im Handbuch rumgeblättert, jupp scheint Videos, Musik und und und zu können.
    Eigentlich ziemlich genial, immer in der Hosentasche dabei, kein stress im urlaub…
    Ich bin echt am überlegen mir eins zuzulegen.

  19. Also wenn die 32 gb mal bei max 30 Euro landen oder lieber 32 Euro einer pro GB
    dann würde ich das shcon gut finden wenn in den Urlaub geht und man ein paar Filme für die Zugfahrt braucht.

  20. wenn das ding von apple abgesegnet ist, dann müssen sie auch lizenz gebühren zahlen für den komischen offiziellen works with…. sticker.
    also die preise sind gewagt, aber man sollte es vielleicht nicht direkt mit preisen von usb sticks vergleichen, wegen der lizenz und weil es auch nicht die grossen stückzahlen geben wird wie ein stink normaler usb stick sie meist hat.

  21. Zu teuer und zu groß, viel zu groß!!!!

  22. Habe das teil meiner freundin geschenck, ist echt genial..
    Nach eunem Update funzt das teil auch bei 3gs und ist relativ schnell.
    Kannst fast alles hin und her schieben, ohne i-tunes. z.B ein movie vom urlaub auf Laptop von bekannten einfach auf usb laden und dann ohne umwege auf das Handy rauf.

  23. Ich habe mir vor einigen Tagen ein I Flash Drive bestellt und nach wenigen Tagen zugestellt bekommen. Meine Meinung über den I Flash Drive ist, dass es seinen Zweck mehr als gut erfüllt. Für Leute die mit dem I Pad genau wie ich arbeiten ist dieses kleine Gerät ein MUSS! ….

  24. Hi,

    Kann man damit auch Filme, die man im iTunes Store gekauft haben (also mit DRM) auf dem iPad anschauen?

  25. Kann ich mit iflash Drive auch Excel oder Word Dateien vom pc nach iPad 2 verschieben und umgekehrt???
    Danke für eine schnelle Antwort
    Gerd

  26. Hatte heute mein ersten i-Flash 16gb in der Post. Leider funktioniert er nicht reibungslos mit meines iPhone 4s. Nach dem Einstecken in das iPhone wird WLAN und D2-Netz automatisch beendet (Absturz?). Ich werde es mit einem anderen Stick nochmals testen :-(

  27. dass es seinen Zweck mehr als gut erfüllt. Für Leute die mit dem I Pad genau wie ich arbeiten ist dieses kleine Gerät ein MUSS! ….