Home » Apple » Apple goes Business: Apple-Produkte immer stärker im Business-Bereich integriert

Apple goes Business: Apple-Produkte immer stärker im Business-Bereich integriert

Die Beudeutung von Apple-Produkten im Business-Bereich steigt ständig an.Immer mehr Firmen und v.a. Großunternehmen greifen auf iPhone, iPad & co. zurück. Ursache sei oftmals die Unternehmensleitung, welche immer häufiger auf Apple plädiert und natürlich auch die Wünsche der Mitarbeiter. Auf der Agenda der Fachkonferenz „i-meeting'11“ ist sogar das Thema „Business -& IT-Lösungen für iPad“ zu finden.

Die Kongressveranstaltung “i-meeting’11 – Die Fachkonferenz zu ITK-Lösungen für die Apple OS X und iOS Plattform“ findet am 21. und 22. Nov. 2011 in München statt. Thematisiert wird in erster Linie der Einsatz von iOS- Geräten in Unternehmen. Wichtige Eckpfeiler sind bspw.  die Nutzung der sicheren Zugangsterminals iPhone, iPad & Mac oder iOS Device Management.

Für Apples Ruf dürfte das alles andere als schädlich sein, denn bekannte Firmen wie die Bauer Media Group oder die Deutsche Vermögensberatung setzen auf Apple und berichten von dem Umgang mit den Produkten. Der Sicherheitsaspekt spielt bei allen eine besondere Rolle. Zu der Hauptzielgruppe zählen IT-Verantwortliche, Berater und Handelspartner aus dem Apple Geschäftskundenmarkt in den deutschsprachigen Ländern.

Wer Interesse hat, kann sich hier anmelden oder zumindest mal schauen, was die Veranstaltung so alles anbietet.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


8 Kommentare

  1. Ja ist halt so aber ich finds coll

  2. Ist ja klar ;))) Apple ist teuer und das wirkt zumindest ein bisschen seeious ;))) und ein bisschen angeben ;))) aber Vorfällen weil die Bedienung kinderleicht ist ;))

  3. Kann ich gut verstehen. Hatte erst heute wieder einen vertreter mit iPhone vor mir.

    Software-mäßig ist Apple halt (noch) nicht so anfällig für Viren und ähnliches wie Microsoft.

  4. Neulich war erst ein Bericht irgendwo zu lesen das viele IT-Abteilungen sich weigern Macs in bestehende Netzwerke zu integrieren.

  5. Finde ich gut. Apple Produkte sind einfach mit großem Abstand die besten. Und sehen gut aus, einfach zu bedienen, also perfekt für alle Situationen.

  6. kann es voll und ganz verstehen :D die möglichkeitebn sind halt gigantisch und das einsatzgebiet ansich auch wenn man es richtig organisiert und nutzt…

  7. Finde ich super. Seit ich vor 3 Jahren auf Apple komplett umgestiegen bin, hat sich meine Arbeits-Produktivität um 500% gesteigert. Das ganze Gebastelt usw. fällt weg und man kann sich voll und ganz aif die Arbeit konzentieren.

  8. Stimmt genau. Seit ich komplett mit Imac – Mac Book – IPhone – Ipad auf Apple umgestiegen bin, bekomme ich nicht mehr so viele neue graue Haare und mein Nervenkostüm ist deutlich besser geworden, seit ich nicht mehr mit Windoof rumdocktern muss.

    Einige Firmen scheuen sich noch — insgesondere diese Geiz-ist-Geil und Massengewinn ist Wichtig Liga — aber innovative Firmen sind schon umgestiegen. Noch sind es nicht so viele — aber wie war das mit Danone: irgendwann kriegen wir euch alle. :-)