Home » App Store & Applikationen » Apple verbannt Plagiate aus dem AppStore

Apple verbannt Plagiate aus dem AppStore

Nachdem sich der Großkonzern in letzter Zeit des Öfteren anhören musste, dass er sich nicht genügend um die Integrität der Applikationen im Shop kümmere, zieht Cupertino nun nach und wirft erstmal knapp 60 Programme aus dem Store, die offensichtlich Plagiate konkurrierender Software darstellen.

Als „Klonspiele“ werden sie bezeichnet, die Games des Entwicklers Anton Sinelnikov. Dabei handelte es sich um Apps, die durch ihre Namensgebung alleine bereits an den Erfolg anderer Software partizipieren wollen. Doch nicht nur der Name, auch der Spielinhalt gestaltet sich in diesen Fällen sehr ähnlich. So wird in an dieser Stelle der Vorwurf laut, man wolle mit diesen (mutmaßlichen) Plagiaten nur „den schnellen Euro verdienen“. Dementsprechend wurden 59 Apps des Entwicklerteams Imangi vorläufig verbannt.

Beispiele für Applikationen, die nicht weiter toleriert werden, sind etwa Angry Ninja Birds (Vorbild: Angry Birds), Plant vs. Zombie (Plants vs. Zombies) oder das Spiel Temple Jump, das sich offensichtlich sogar besser verkaufte als das Original Tempel Run.

Die zuständigen Entwickler dementieren diesen Vorwurf und zeigen sich entrüstet über diese Aktion. So meint die zuständige Natalia Luckyanova:

Das hat uns wirklich aufgeregt und zudem unserem Ruf geschadet. Denn wir arbeiten sehr hart daran, hochqualitative Spiele zu entwickeln und die Zuneigung unserer Fans zu gewinnen. Wir wollen sie nicht denken lassen, dass wir so einen Dreck veröffentlichen, nur um ihnen einen Dollar aus der Tasche zu ziehen.“

Wie viel an diesen Vorwürfen wirklich dran ist, lässt sich auf die Schnelle eher nicht beantworten, doch die extreme Anlehnung der Namen an bereits bekannte Produkte ist doch sehr zugänglich. Apple wird diese Angelegenheit sicherlich weiter überprüfen, wenn es denn nicht vermutlich schon ausgiebig vor dem Bann passiert ist. Auf eine vollständige Rehabilitation und eine Rückkehr in den AppStore unter dem gleichen Namen braucht man mit dem jetzigen Kenntnisstand wohl nicht spekulieren. Schade, sollten die Vorwürfe unbegründet sein (und umgekehrt).

Quellen: ZDNetOnlineWelten / Giga

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Das finde ich sehr gut. Die ganzen Fakes sollen raus aus den Appstore!