Home » Events » iPad 3 wird am 7. März offiziell vorgestellt

iPad 3 wird am 7. März offiziell vorgestellt

Bestätigt ist es noch nicht, doch Zweifel bestehen keine mehr. In den letzten Stunden sind neben mehreren angeblichen Teilen des neuen iPads auch neue Details zu dessen Vorstellung bekannt geworden. Der üblicherweise sehr gut informierte John Paczkowski vom Wall Street Journal berichtete heute, dass Apple für die erste März-Woche die entsprechende Keynote plane. Ort der Präsentation wird wie in den vergangenen Jahren das Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco sein. Jim Dalrymple von Loop Insight, der als einer der bestinformiertesten Apple-Blogger gilt, bestätigte den Bericht.

Auf der Webseite des Centers erfährt man, dass für den 7. März sämtliche Dauerausstellungen und Kinovorstellungen ausgesetzt werden. Apples Events werden üblicherweise nicht explizit genannt, doch eine solche Veranstaltungs-Sperre kann wohl kaum ein Zufall sein. Apple selber gab zu den Gerüchten wie immer keine Stellungnahme ab, die offiziellen Einladungen Ende Februar sollten dann aber Klarheit bringen. Bereits im letzten Jahr hat Apple das neue iPad am ersten Mittwoch im März vorgestellt. Obwohl seit 2011 der Zeitplan für die iPhone-Vorstellung geändert wurde, kann man davon ausgehen, dass das iPad dem üblichen Jahreszyklus folgen wird.

In der Zwischenzeit sind außerdem weitere Bauteile des neuen iPads aufgetaucht. Präzisere Abbildungen der Rückseite sowie erste Schnappschüsse des HD-Displays bestätigen 4 Wochen vor Start scheinbar langzeitige Gerüchte. Eine komplexere Kamerafassung lässt den Schluss nahe, dass Apple dem neuen Tablet-Spross eine anständigere Kamera verpasst. Auch wenn es nicht die 8-Megapixel-Version aus dem iPhone 4S sein wird, scheint die 5-Megapixel-Kamera des iPhone 4 sehr wahrscheinlich. Gewindebohrungen auf der Rückseite des iPads deuten auch an, dass das Logic-Board zugunsten eines größeren Akkus schrumpfen wird. Das iPad soll, glaubt man den abgebildeten Rückseiten, nicht spürbar dicker sein als der Vorgänger. Neben diversen Kleinteilen ist nun auch erstmals ein Bild des Displays aufgetaucht, welches mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln genau 4-mal mehr Pixel darstellt, als das bisherige iPad-Display.

Obwohl man die Bilder der chinesischen Ersatzteilhändler gerade jetzt mit größter Skepsis betrachten sollte, wirkt das dargestellte Panel durchaus authentisch. Das flache Kabel, welches im Bild unten rechts zu sehen ist, sieht dem des iPad 2 ähnlich und würde Apples Bauweise entsprechen. Während man dem Bild keine weiterführenden Spezifikationen entnehmen kann, ist der Hersteller – Sharp – deutlich erkennbar. Sharp wurde bereits Ende des letzten Jahren Gerüchten zufolge als Produzent von Apples HD-Displays ausgewählt.

Weitere Spezifikationen lassen sich den bisherigen Leaks leider nicht entnehmen. Der größere Akku könnte jedoch die Folge eines LTE-Chips sein, der deutlich mehr Strom verbraucht als übliche UMTS-Module. Da das iPad derzeit bereits 10 Stunden durchhält, hätte Apple höchstwahrscheinlich keine weiteren Anreize, die Akkuleistung derart drastisch zu erhöhen. Lieber würde man das iPad dann bei gleich bleibender Laufzeit 2 Millimeter flacher produzieren. Das LTE-Modul jedoch wäre ein Anreiz, die Akkuleistung zu steigern. Aber eine Einführung von LTE in Apples Geräten zu einem so frühen Zeitpunkt wird weiterhin für unwahrscheinlich gehalten, da der neue Netzstandard bisher nur wenige US-Großstädte und stellenweise Standorte in Deutschland, Großbritannien oder Australien versorgt.

In spätestens 4 Wochen wird man dazu mehr erfahren.

Quelle: 9to5mac / AllThingsD

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


11 Kommentare

  1. qualityportal.eu

    Na hoffentlich im März, mein Geburtstag wartet auf das iPad.
    Wäre spitze.
    Aber die paar Tage bekommen wir noch rum, ohne uns durch Gerüchte verrückt machen zu lassen.
    qp

  2. Blabla, blabla.
    Die Überschrift ist falsch. Sie muss wie folgt lauten:
    „iPad 3 soll angeblich am 7. März vorgestellt werden“

  3. & ich werds mir in den Staaten holen:) weiß jemand was man beachten muss falls der Zoll das Ding ankuckt?

  4. Zoll und Strafe zahlen, du Depp.

  5. Hier die etwas freundlichere Auskunft, die nach ein paar Sekunden Suche auf der Zollseite zu finden ist:

    „[demnach gilt]…eine Freigrenze bis 430 Euro. Demnach kann die günstigste [iPad] Geräte-Version ohne zusätzliche Abgaben, Zolltarif und Umsatzsteuer, eingeführt werden. Auf Geräte, deren Warenwert zwischen 430 und 700 Euro liegt, wird hingegen eine Pauschale fällig, die 17,5 Prozent beträgt. …“

  6. würde mich riesig drüber freuen wenn es im märz auf den markt kommt! morgen erstma in den MediaMarkt und reservieren lassen…

  7. Hoffentlich dauert es nicht mehr lange bis es endlich vorgestellt wird. Hab mein iPad 2 vorab schon verkauft um einen besseren Kaufpreis zu erzielen.
    Die einzige für mich wichtige Neuerung ist eine höhere Displayauflösung. LTE muss ich nicht unbedingt haben, da es in Deutschland eh noch nicht ausreichend abgedeckt ist. Hauptsache ist, dass es nicht viel schwerer wird.

  8. Ja das währe Power xD ich hab auch im März Geburtstag. Also schenke ich mir selber eins…

    Ikk freu mir!!!!

  9. Na gut, dann kommt das ipad3 also im März. Aber was bisher an Gerüchten bezüglich Neuerungen bekannt wurde ist meiner Meinung nach nichts was ein Wechsel vom ipad2 zwingend macht. LTE ist in Deutschland bisher kaum nutzbar und die Auflösung vom ipad2 ist auch nicht die schlechteste.
    Aus meiner Sicht ist eine Kamera am ipad und somit auch die Auflösung derer eh nicht zu beachten.

  10. Zitat Ich :

    & ich werds mir in den Staaten holen:) weiß jemand was man beachten muss falls der Zoll das Ding ankuckt?

    Ja, Du solltest vorher sämtliche Sprengfallen entfernen und die Milzbranderreger farblich kennzeichnen…