Home » Sonstiges » Apple zur Produktmarke des Jahres gekürt

Apple zur Produktmarke des Jahres gekürt

Mittlerweile zum neunten Mal (seit 2004) wurde der „Best Brand Award“ verliehen, der Deutschlands beste Marken ehren soll. Ausgetragen von der Wirtschaftswoche, der Werbeagenturengruppe Serviceplan, dem Markenverband, der Marktforschungsunternehmen GfK, dem Medienriesen ProSiebenSat1 und dem Medienvermarkter iq media. Der Sieg in der Kategorie „Beste Produktmarke“ blieb gleich in München, Apples deutschem Hauptsitz.

Die ganze Veranstaltung soll aufgebaut worden sein, als sein es die Verleihung des Oskars. Mit 600 Gästen im piekfeinen Bayerischen Hof, München, und Harald Schmidt als Moderator, wurden Deutschlands vier beste Marken in jeweiligen Kategorien ermittelt und bekanntgegeben. Diese waren:

  • Beste Produktmarke
  • Beste Unternehmensmarke International
  • Beste Wachstumsmarke
  • Beste Händlermarke (Non Food)

Zur besten Produktmarke, wurde wie erwähnt Apple gekürt, mit der Begründung:

Wo Apple draufsteht, ist immer Faszination im Paket
– Wirtschaftswoche 

Apple selbst hielt sich wie gewohnt unauffällig im Hintergrund, und schickte keinen Vertreter zur Gala. Der Preis wurde von einem Gravis Mitarbeiter in Empfang genommen, als Vertreter des größten Apple-Händlers in Deutschland.

Als beste Unternehmensmarke International, eine Kategorie die dieses Jahr erstmals angeführt wurde, konnte BMW überzeugen, und verdrängt damit den Vorjahressieger VW auf den dritten Platz hinter Audi. Das Ergebnis setzte sich aus einem Datensatz von 5.000 Fragebögen zusammen, die in Brasilien, USA, China, Frankreich und Deutschland ausgewertet wurden. Den Preis nahm BMWs Leiter der Markenführung, Uwe Ellinghaus, entgegen.

Zur besten Wachstumsmarke wurde Apples größter Konkurrent HTC ernannt. Es hätte durch seine Wandlung vom einfachen Lohnhersteller zu einem internationalen Entwicklerunternehmen überzeugen können. Mit ihrer Arbeit, versuchten sie die großen Namen der Smartphone- und Tablet-Branche „ins Wanken zu bringen“.

Zu guter Letzt geht aus der Kategorie beste Handelsmarke (non food) der Online-Riese Amazon als Sieger hervor. Auch hier wurden 5.000 Datensätze ausgewertet, die allerdings nur in Deutschland erhoben wurden. Gefragt wurde hier nach den Tendenzen der Käufer zu bestimmten Marken, oder aber wie man diese bei anderen Kunden einschätze, falls man selber keiner sei.

Jeder einzelne Sieger wurde übrigens mit einem Scheck in Höhe von 270.000 Euro belohnt.

Quellen: Wirtschaftswoche / Wochenblatt

Apple zur Produktmarke des Jahres gekürt
3.6 (72%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. na da hat sich der Gravis Typ sicherlich gleich mal mit den 270.000 Flocken aus dem Staub gemacht… richtig so, wenn Apple sich zu fein ist, da jemanden hin zu schicken… -.-

  2. Bmw ist gut Mercedes ist viel besser , auch weil nur Audi vor Mercedes liegt

  3. Ich finde, dass das gerechtfertigt ist. APPLE ist und bleibt die beste Marke.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*