Home » iPhone & iPod » iPhone 4 Entschädigung für 25 Millionen Kunden beschlossen

iPhone 4 Entschädigung für 25 Millionen Kunden beschlossen

Aufgrund der bekannt gewordenen Empfangsprobleme bei Veröffentlichung des iPhone 4 im Jahre 2010, auf die daraufhin eine Massenklage in den USA folgte, konnten sich nun die zuständigen Anwälte mit Apple auf eine Entschädigung von wahlweise 15 Dollar oder einem Bumper einigen. Dies betrifft insgesamt 25 Millionen iPhone-Kunden.

Als das iPhone 4 vorletztes Jahr im Sommer die Regale füllte, dauerte es nicht lange, bis die ersten Beschwerden wegen der Empfangsproblematiken aufkamen. So konnte von einem zum anderen Moment das Signal vollständig verschwinden, wenn das Gerät beim Telefonieren etwas ungünstig gehalten wurde. Gerade für Linkshänder war das ein größeres Problem, da dann jeder der vier Finger das UMTS-/GSM-Signal blockieren kann.

Etwa 25 Millionen iPhone 4-Kunden werden daher bald dazu berechtigt sein, sich als Schadensersatz 15 Dollar oder einen Bumper, der einen Gummirand um das Gerät darstellt, aushändigen zu lassen. Wie das genau verlaufen wird, soll demnächst auf der Hommage iPhone4Settlement.com genauer beschrieben werden. Außerdem erhalten die Kunden ein Mail, in denen Ihnen alles Notwendige mitgeteilt werden soll. Dazu haben die Kunden von nun an 120 Tage Zeit, um den entsprechenden Antrag zu stellen. Ab dem 13. Juli könnten sie dann mit den Schutzhüllen oder der Auszahlung rechnen.

Bei Bekanntwerden der Problematik, die Technikprofis zufolge auf einen grundsätzlichen Design-Fehler zurückzuführen sei, gab Apple in seiner Stellungnahme hierzu, den Rat, das iPhone einfach anders zu halten, oder sich einen Bumper zuzulegen. Zusätzlich gab Cupertino ein Update für das iOS frei, welches die Genauigkeit der Signalanzeige verbesserte.

Prinzipiell müssen sich alle Smartphone-Hersteller mit einer guten Antennenintegration auseinandersetzen, doch bei Apple sei es nunmal „ein besonders gravierendes Problem“, da die Antenne an den Außenrahmen gekoppelt ist, und somit wie oben erwähnt, auch bei simpelsten Nutzungen wie dem Telefonieren, bereits Unannehmlichkeiten verursachte. Die Entschädigung ist vom Umfang her deshalb sicherlich angemessen, doch zwei Jahre nach der Veröffentlichung, angesichts der Branche, eigentlich schon etwas zu spät. Bis jetzt dürften sich die besonders Betroffenen schon eine Hülle kostenpflichtig zugelegt haben.

In Deutschland wurde dieses Angelegenheit bereits vor geraumer Zeit geklärt, indem es ebenfalls die Möglichkeit gab, einen kostenlosen Bumper zu ordern. Warum man in den USA jedoch überhaupt das Verfahren abwartete, anstatt dort dieselbe Problemlösung anzubieten, ist mir völlig schleierhaft.

Quelle: Heise / Telekom-Presse / WinFuture

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


15 Kommentare

  1. Kommt dies auch in die schweiz. Ich kann leider die webseite nicht öffnen

  2. Ein Bekannter, der sich diesen Bumper bestellen wollte (über die damals extra von Apple eingestellte Bumper-App im Appstore)konnte dies nicht mehr tun, da man es innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens ab Kauf tun musste. Dieser war aber recht kurz (wenige Wochen, wenn ich mich richtig erinnere).

    Dass Apple das Modell weiter vertrieben hat, ohne etwas an diesem Design zu ändern, ist eigentlich das viel größere Problem. Die haben es einfach ausgesessen.

    Das iPhone ist toll in vielen Bereichen.. nur halt nicht als Telefon! ;)

  3. @Hans: Bei vielen Usern funktioniert das Teil aber ohne Probleme. Warum sollte Apple da was ändern?

  4. Meine Meinung zum Bumper,der größte und einzige Schrot den Apple eine zeitlang verschenkt,als Entschädigung und dann verkauft hat, das Ende vom Lied ist ein verkratzter metalrahmen am iPhone und das bei ständiger Reinigung!
    MfG

  5. Kann meinem vorposter nur zustimmen , scheiß bumper , kann man da auch auf schadensersatz klagen ?

  6. Apple sagte mir einst am Telefon, dass nach der bumperaktion die Hardware geändert wurde…

  7. Wurde sie auch. Auf der linken Seite über den 3 Knöpfen. Kann völlig ausreichen, um das Problem zu beheben.

  8. Auch mein iPhone4 Rahmen ist völlig polliert vom Bumper.
    Scheiss Bumper. Die denken, dass das iPhone sowieso verkauft wird.

  9. die website geht nicht!

  10. Diese Aktion kommt ziemlich spät. Immerhin gibt es das iPhone 4 bereits 1 Jahr und 8 Monate. Was ist mit den Leuten die schon einen kostenloses Bumper im Jahr 201 bekommen haben. Bekommen die jetzt keinen mehr. Ist das irgendwo festgehalten.

  11. Das ist doch schon alt, oder ? Ich konnte mir über diese App im Herbst 2010 so einen Bumper bestellen. Ist doch nichts neues …

  12. Ob wohl die Käufer von iPhone 4S für das Akkuproblem entschädigt werden?

  13. ich finde das mit dem Bumper war eine Super Aktion ich hatte nie empfangsprobleme und konnte mir trotzdem einen gratis bumper bestellen :)

  14. Frag mich was da genörgelt wird… Seit doch froh wenn ihr etwas bekommt… Egal wie lang es her ist…

  15. Nögelköpfe..ich habe ein bumper und bei mir zerkratzt nichts.
    Gruß Kay