Home » Zubehör » iPad Smart Case nun im Zubehör-Repertoire von Apple

iPad Smart Case nun im Zubehör-Repertoire von Apple

Auf der gestrigen WWDC veranschaulichte Apple viele Details zu den neuen MacBooks, iOS und OS X Lion. Neue iOS-Geräte wurden wie erwartet jedoch nicht vorgestellt. Die Besitzer vom iPad dürfen sich jedoch über ein neues Zubehör-Produkt freuen. Bekanntlich verdient Apple mit dem Smart Cover jährlich etwa 2 Milliarden US-Dollar. Der pfiffige Konzern aus Cupertino überlegte sich nun einen weiteren Schutz für das hauseigene iPad zu entwickeln.

Letztendlich daraus entstanden ist das iPad Smart Case, der Topf zum Deckel. Das Smart Cover kann einach wie ein Deckel auf dem iPad mit Magneten befestigt werden. Das iPad Smart Case hingegen bietet auch einen Schutz für die Rückseite. Die Case besteht aus Polyurethan und ist undurchdichtig. Das günstigste Smart Cover kostet schon satte 39 Euro, aus Leder muss man sogar noch mehr bezahlen, für das iPad Smart Case werden saftige 49 Euro im offiziellen Apple Store verlangt. Bislang ist der wahrscheinlich zukünftige neue Kassenschlager von Apple in Rot, Blau, Grün, Rosa, Hellgrau und Dunkelgrau erhältlich.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


8 Kommentare

  1. Sowas in der Art gibt’s doch schon lange bei den Chinesen. Nun fängt also Apple an zu kopieren…. ne ne ne

  2. tjoa apple hat wohl erkennt, dass man auch mit Zubehör Geld machen kann

  3. MrTingleTangle

    Das Smart-Cover ist ja noch ok aber diese Cases gehen mir bei iPhone und iPad schwer auf den Sack. Alles guckt auf das Design der Geräte und am Ende zieh‘ ich mir eine hässliche Plastikbox drüber? Ne oder? Wozu verbaut Apple Alu und Glas, wenn der User nach dem Kauf das Gerät in Plastik versteckt? Dann kann man das Gerät doch gleich in Plastik bauen – und das nicht mal besonders schön, weil ja so oder so wieder ein Case drum rum kommt.

  4. Sir Drink-A-Lot

    Ich habe seit ich mein iPad habe das schwarze Leder-Smartcover und eine Ozaki-Hülle in transparentem Kunststoff drauf. Ich hasse es, wenn meine Geräte Kratzer haben. Diese Cases verhindern das ganz gut. Jetzt wo es die Dinger original von Apple gibt, werde ich mir vielleicht eines zulegen.

  5. Jepp — ich kaufe mir ein Ipad für rund 800 Euro und ein IPhone zum fast gleichen Preis und dann??? Dann will ich es benutzen und Gebrauch hinterläßt nun mal Spuren. Sorry- aber dafür sind mir die Geräte zu wertvoll um das Risiko von Kratzern einzugehen. Also kommt was Schickes drumrum und ne Folie aufs Display — Transparent und dünn die Hülle wie von Incipio und dann mit Smartcase. Fürs Display kristallklare Anti-Fingerprint-Folie. – Nun gibts ne schicke Hülle original die man auch gravieren lassen kann, die ebenfalls den Apfel zeigt und das Smartcover kombiniert. Gekauft.

  6. Genau mein Vorschreiber hat recht ein smartcover ist ja ok aber ein Case das auch noch unDICHTIG ist ist so überflüssig wie ein
    Pickel am A….
    Wenn ich sowas kaufe dann bitte so das mann auch erkennt wie schön das ohne Hülle ist.

  7. ich hole mir ausschließlich transparente cases ob für iphone oder ipad.
    wie schon erwähnt das geile design zu verdecken ist zu schade :)

  8. Ist eigentlich unnötig . Ich habe auch ein smartcover und lege das iPad nur da drauf , so kommen eigentlich keine Kratzer hinten ins Gehäuse . Und ich finde das Gehäuse muss offen sein , es fühlt sich doch bestimmt besser an als poly….keine Ahnung …