Home » Reviews » RAIKKO® DANCE Bluetooth Vacuum Speaker im Test

RAIKKO® DANCE Bluetooth Vacuum Speaker im Test

Das Unternehmen Raikko ist durch mobile Mini-Lautsprecher bekanntgeworden. Bislang konnte der mobile Musikgenuss nur über einen nervenden Klinkenstecker ermöglicht werden, nun brachte Raikko den DANCE Bluetooth Vacuum Speaker auf den Markt.

 

Das Design des Edel-Lautsprechers für unterwegs wurde auch bei der neuen Version übernommen. Der sonst typische rote Streifen wurde nun jedoch blau. Rund wie eine Kugel, praktisch, klein – diese Eigenschaften übernahm der Bluetooth-Speaker von seinem großen Bruder. Zusätzlich spendierte Raikko dem Speaker neben der Bluetooth-Funktion auch noch ein Mikrofon sowie Tasten für die Musiksteuerung.

Alle Funktionen können von der Seite gesteuert werden. Schon vor dem Einschalten kann man sich zwischen dem Bluetooth-Modus und dem Line-Modus entscheiden. Der Bluetooth-Modus erklärt sich selbst, bei der Alternative kann immer noch klassisch auf das Kabel zurückgegriffen werden. Dieses kann man übrigens in einer auf der Unterseite vorgefertigten Rille verstauen. Der Lautsprecher ist von unten abgeflacht, sodass er besser auf den drei abgebrachten gummierten Mini-Füßen steht.

Dreht man den Speaker nach dem Einschalten etwas nach rechts, fällt einem der Mini-USB-Port auf. Mit dem im Lieferumfang enthaltenem Kabel kann der Akku des Speakers so ganz einfach und komfortabel aufgeladen werden. Dreht man nun noch etwas weiter, gelangt man zum bereits aus vorherigen Geräten bekannten Buddy Plug. Das ist ein normaler Ausgang für ein 3,5mm Klinkenstecker, in dem alle weiteren Lautsprecher von Raikko eingesteckt werden können. Theoretisch könnte man so unendlich viele Lautsprecher von Raikko verbinden.

Noch eine kleine Drehung sind wir von den Steuerungsfunktionen für die Musik entfernt. Das Multifunktionsrädchen ermöglicht alle üblichen Funktionen ohne dabei den eventuell weiter entfernt liegenden iPod oder iPhone herauskramen zu müssen. Drückt man auf das Rad, startet oder stoppt ein Lied. Im Bluetooth-Modus kurz nach rechts oder links gedreht, beginnt das vorherige oder nächste Lied. Im Line-Modus, also wenn das altmodische Kabel angeschlossen ist, funktioniert das leider nicht. In diesem Fall kann man so die Lautstärke vom Speaker regeln, die unabhängig vom iOS-Gerät fungiert. Im Bluetooth-Modus hingegen kann man die Lautstärke stufenweise verändern, in dem man das Rad in der entsprechenden Richtung kurz gedrückt hält.

Nun kommen wir zur eigens von Raikko entwickelten Vacuum-Technologie. Durch das patentierte Verfahren kann man den Klangkörper vom Bluetooth Speaker auf etwa das Dreifache vergrößern. Dazu muss man seine Finger einfach in die ganz kleinen runden Vertiefungen drücken und den Lautsprecher aufdrehen. Dazu muss man die Ober- und Unterhälfte lediglich in die entgegengesetzte Richtung bewegen. Der Lautsprecher zeigt nun einen Teil seines Inneren und vergrößert sich auch Äußerlich ein wenig. Wenn man den Lautsprecher wieder in die Tasche packen möchte, kann man diesen einfach wieder zusammendrücken, um den nötigen Platz zu sparen – ein gelungenes und gut umgesetztes Konzept.

Die Verbindung per Bluetooth ist fast so einfach wie das Einstecken des 3,5mm Klinkensteckers. Beim ersten Verbinden muss man in den Bluetooth-Einstellungen den “BT Speaker” koppeln. Wenn der Speaker später erneut eingeschaltet wird und Bluetooth aktiviert ist, funktioniert die Verbindung automatisch. Laut Raikko werden alle A2DP-fähigen Geräte unterstützt.

Mit seinen knappen 100 Gramm kann sich der Speaker zurecht als mobil bezeichnen. Die Höhe liegt im zusammengefahrenem Zustand bei nur 5,2cm, kann aber auf etwas über 6cm im ausgewachsenem Zustand wachsen. Der Durchmesser liegt bei 6,6cm. Dabei nimmt alleine die Membran einen Durchmesser von 4,5cm ein. Der kleine Lautsprecher bringt es aufgrund der geringen Größe lediglich auf 3,5 Watt, es hört sich aber nach mehr an. Im Frequenzbereich schneidet der Speaker mit 150Hz – 16kHz eher unterdurchschnittlich ab. Für mobile Speaker ist das aber noch völlig in Ordnung. Der eingebaute Akku verspricht bis zu 12 Stunden Musikgenuss, bei höherer Lautstärke korrigiert sich dieser Wert aber natürlich nach unten.

Ich möchte vorab betonen, dass man den DANCE Bluetooth Vacuum Speaker von Raikko nicht mit einem großen Lautsprecher vergleichen kann. Das möchte Raikko aber auch gar nicht erreichen. Für die sehr geringe Größe und das kompakte Design ist der Sound wirklich spitze. Die kleinen Speaker können dabei auch ziemlich laut werden, erreichen aber später keine klaren Bässe mehr. Wie sehr die Speaker “abdancen”, kann man besonders gut im angehängtem Video erkennen, ihr werdet es wahrscheinlich kaum glauben.

Da ich persönlich schon mehrere Raikko-Speaker besitze, die keine Bluetooth-Funktion besitzen, greife ich gerne auf die Reihenschaltung per Buddy Plus zurück. Diese Idee ist einfach genial von Raikko und in Verbindung mit einem einzigen Bluetooth Speaker, kann die Reihe komplett drahtlos genutzt werden – das ist wirklich spitze.

Der Preis der mobilen Lautsprecher ist leider nicht ganz so schön: Saftige 54,95 Euro muss man für die Bluetooth-Variante berappen, ein normaler Speaker kostet 34,95 Euro einzeln und zwei im Paket liegen mittlerweile bei noch 54,95 Euro. Für zwei normale Lautsprecher im Paket bekommt man also einen mit eingebauter Bluetooth-Funktion, aktuell also vergleichsweise noch ziemlich teuer. Mitgeliefert wird neben dem Speaker an sich mit Ladekabel übrigens noch ein Schlüsselanhänger von Raikko sowie eine kleine Tasche.

Allgemein kann ich den mobilen Speaker mit Bluetooth-Funktion allen empfehlen, die auf Funktionalität viel Wert legen. Sonst würde ich eher auf die Version ohne Bluetooth zurückgreifen. Falls man jedoch schon einen Lautsprecher von Raikko sein Eigen nennen darf und sowieso einen weiteren in sein Repertoire aufnehmen möchte, würde ich zum Speaker mit Bluetooth-Funktion greifen.

Im Video erhaltet ihr neben weiteren Details auch noch einen Einblick in die Funktionen der Speaker:

Der Store von Raikko kann hier besichtigt werden, auf Amazon ist die Bluetooth-Version aktuell übrigens für 5 Euro weniger erhältlich.

 

RAIKKO® DANCE Bluetooth Vacuum Speaker im Test
4 (80%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Sehr cooles Produkt Preview, ich hab lediglich einen Soundtest vermisst! Egal ab zu Youtube :)

  2. Ein bisschen teuer 50€, gut Bluetooth und der Klang von den mit Kabel war schon ziemlich gut aber trotzdem finnd ichdie Box ist ein bisschen zu teuer, die mit Kabel reicht völlig aus.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*