Home » Sonstiges » Apple Firmenwert: Was könnte man mit 619 Milliarden anstellen?

Apple Firmenwert: Was könnte man mit 619 Milliarden anstellen?

619 Milliarden US-Dollar. Das ist über den Daumen gepeilt der momentane Wert von Apple. Eine gewaltige Summe, die sich der Normalsterbliche kaum vorstellen kann. Um zu verdeutlichen, wie viel Geld das tatsächlich ist, hat die britische Zeitschrift MacFormat eine Grafik zusammengestellt, aus der hervorgeht, was man alles kaufen könnte, wenn man alle Appleaktien zu Geld machen würde.

Für 619 Milliarden US-Dollar könnte man beispielsweise seinen Fuhrpark gewaltig aufstocken. 389.000 Bugatti Veyrons (ein sündhaft teurer Sportwagen) wären für das Geld zu haben. Oder aber 364 Spaceshuttles. Wer lieber auf dem Wasser unterwegs ist, könnte sich 1049 Luxusyachten wie die des russischen Milliardärs Roman Abramovich, die unter anderem mit einem Raketenabwehrsystem ausgestattet ist kaufen. Oder aber – für die die gerne nostalgisch werden – 1547 Mal die RMS Titanic zu aktuellen Preisen.

Aber auch unter Apples Konkurrenz könnte man zulangen. 619 Milliarden Dollar – das entspricht 2,4 Mal dem Wert von Microsoft oder 3,14 Mal dem von Google. Wer etwas für die Allgemeinheit tun möchte könnte die Schulden von Griechenland 2,14 Mal begleichen. Oder aber man entspannt sich lieber: Dann kauft man 884 Milliarden iTunes-Songs und hört bis ans Ende aller Tage Musik.

Ihr seht also: Mit 619 Milliarden Dollar ließe sich eine ganze kaufen. Wer sich näher mit den Möglichkeiten beschäftigen möchte, die eine Einzelperson mit so viel Geld hätte, dem möchte ich das hervorragende Buch „1 Billion Dollar“ von Andreas Eschbach ans Herz legen.

 

(via)

Apple Firmenwert: Was könnte man mit 619 Milliarden anstellen?
3.79 (75.79%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Das Buch ist wirklich klasse geschrieben aber soviel „Bewusstsein für das menschliche Elend“ traue ich bei aller liebe Apple nicht zu
    Das sie die Schuldenlast von wem auch immer tilgen ;-)

  2. Battery Acid (Andre)

    „Intellektuelles Elend“ trifft es etwas besser.
    Griechenland ist nicht umsonst in der aktuellen Lage. Man hätte sie schon viel früher aus der EU werfen sollen. Aber darum geht’s hier ja nicht :)

  3. Der Firmenwert von Apple ist doch sogar noch klein, gemessen an unserer eigenen Staatsverschuldung. Die ist viel enormer – kümmert aber niemanden, während Mrs. Merkel fleißig die Reichenlobby pflegt und das Volks platt macht.
    Apple als Staat, das wär vielleicht ein Auswanderungskriterium.

  4. Ich würd mir die Space-Shutels kaufen und auf einen anderen Planeten auswandern:D

  5. Ich wüsste mal gerne wieviel vom Regenwald man kaufen könnte…

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*