Home » iPad » A6X-Chip für das iPad 4: TSMC soll Testfertigung beginnen

A6X-Chip für das iPad 4: TSMC soll Testfertigung beginnen

Apples Auftragshersteller Taiwan Semiconductor Manufactoring Co. (TSMC) soll in Kürze damit beginnen, eine Testproduktion der A6X-Prozessoren anlaufen zu lassen. Die Chips kommen im aktuellen iPad 4 zum Einsatz.

Dies berichtet ein chinesisches Wirtschaftsblatt und gibt als Zeitraum für die Testfertigung das erste Quartal 2013 an. Apples System on a Chip (SoC), der insgesamt zwei CPU-Kerne besitzt, wird zudem noch von Samsung in Serie produziert. In dem Artikel heißt es jedoch, dass Apple das Auftragsvolumen für das südkoreanische Konkurrenzunternehmen reduziert haben soll.

Konsequenz der Patentstreitigkeiten

Die Gerüchte rund um eine Aufhebung der gemeinsamen Geschäftsbeziehungen zwischen Apple und Samsung aufgrund der Patentstreitigkeiten vor zahlreichen Gerichten auf der ganzen Welt, kursieren bereits seit einigen Monaten. Als Konsequenz soll Apple vor allem im Bereich der CPU-Produktion Alternativen suchen, die man mit dem Unternehmen TSMC auch bereits gefunden habe. Apple soll die Zusammenarbeit mit TSMC aber auch aufgrund der Möglichkeit forcieren, da der Chiphersteller 20-Nanometer-Chips produzieren kann.

Dennoch sind die Spekulationen um die wahren Gründe recht vielfältig. So fällt der Name Intel in dem Zusammenhang ebenso. Ein Analyst prognostizierte, dass Apple auch mit Intel eine Partnerschaft kreieren will, um sämtliche benötigten Chips aus einer Hand beziehen zu können. Konkrete Hinweise gibt es bis dato allerdings nicht, dass ein solcher Schritt möglicherweise bevorstehen würde.

A6X-Chip für das iPad 4: TSMC soll Testfertigung beginnen
3.5 (70%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*