Home » Apple » Apples Earnings Call: So reagierte die Börse

Apples Earnings Call: So reagierte die Börse

Apple legte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2013 – dem ach so wichtigem Weihnachtsquartal – einen neuen Rekord hin. Noch nie hat die Fruit Company in einem Viertel des Geschäftsjahres mehr iPhones und iPads an den Mann. Der Umsatz im Q1 2013 betrug gewaltige 54,5 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 13 Milliarden Dollar. Dennoch reagierte die Börse mit einem Kursabfall auf die Quartalskonferenz. Gute Zahlen alleine scheinen den Investoren nicht mehr auszureichen.

Zehn Prozent Verlust

Während des Earning Calls fand an der New Yorker Börse das „after hour trading“ statt. Die Apple Aktie verlor im Laufe der Konferenz ca. 50 Dollar – oder mit anderen Worten zehn Prozent – ihres Wertes. Innerhalb von wenigen Stunden verpufften damit ca. 50 Milliarden Dollar an Börsenwert. Umgerechnet sind das 38 Millarden Euro. Man kann also durchaus sagen, die Börse reagierte trotz der Rekordzahlen nervös.

Vor allem die Verkaufszahlen für Macs und iPhones enttäuschten die Erwartungen. Außerdem wurden die hohen Produktions-, Entwicklungs- und Marketingkosten kritisiert, die dem um 18 Prozent gestiegenem Umsatz gegenüberstehen.

Jedes Wachstum hat ein Ende

In den vergangenen Monaten befindet sich die Apple-Aktie stetig auf Talfahrt. Allerdings ist es eher ein langsamer Abstieg als ein Absturz. Dennoch zeigt die Reaktion des Weltmarktes auf Apples Quartalszahlen, dass auch die Börse nicht an endlosen Wachstum glaubt. Man zeigt sich eher unsicher, ob Apple das momentane Niveau halten kann. Zudem fürchtet man, dass es Apple langfristig nicht gelingen wird, der steigenden Nachfrage nach den Produkten Herr zu werden. Bereits in diesem Weihnachtsquartal waren neue Produkte wie das iPhone 5 und die neuen Macs über längere Zeit Mangelware.

Kein Grund zur Besorgnis

Grund zur Besorgnis gibt es jedoch noch nicht. Keine Aktie kann stetig steigen, und ein kurzzeitiger Kursabfall bedeutet auch immer eine Chance für die Anleger. Solange es Apple gelingt, konstant hohe Zahlen einzufahren, wird es auch der Aktie gut gehen. Ob allerdings der mehrfach prognostizierte Wert von 1000 Dollar pro Wertpapier je erreichbar ist, ist fraglich. Irgendwann ist auch einem Unternehmen wie Apple eine Grenze gesetzt.

 

(via AppleInsider)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. 50 Milliarden Dollar = 38 Millionen EURO…?!?
    Super Kurs… Auf in die Staaten… ;-)))