Home » Apple » Analyse: So wahr sind die Vorhersagen der Apple-Analysten

Analyse: So wahr sind die Vorhersagen der Apple-Analysten

Pro Jahr gibt Apple viermal die eigenen Quartalszahlen bekannt und konnte so in der Vergangenheit immer wieder Rekorde im Umsatz, Gewinn und Geräteabsatz brechen. Kurz vor der Veröffentlichung der begehrten Zahlen melden sich besonders viele Analysten zu Wort, die im Voraus Einschätzungen über die Apple-Werte geben. Im ersten Quartal konnte der Konzern aus Cupertino einen Umsatz von 54,5 Milliarden Dollar machen sowie 13,1 Milliarden Dollar Gewinn erwirtschaften. Wie genau die Schätzwerte der Analysten waren, wurde nun in einer zusammengestellten Tabelle gezeigt.

CNNMoney sammelt schon seit längerer Zeit die Überlegungen der Analysten und hält vor der Bekanntgabe der Quartalszahlen Kontakt zu den einzelnen Experten. In den letzten vier Jahren wurden jedes Mal die Datensätze gesammelt; von renommierten Wall Street bis zu unabhängigen Analysten ist in der Statistik alles dabei.

Die in den Blättern blau vorgemerkten Analysten gehören zur Wall Street, grüne Aufgelistete sind unabhängig. Lagen in der Vergangenheit die unabhängigen Analysten näher am Ist-Wert, sind es in diesem Quartal die Fachleute von der Wall Street gewesen. Auch vor den nächsten Bekanntgaben der Quartalszahlen werden die Gerüchte und Schätzungen wieder im Web 2.0 verbreitet werden. Welche Analysten dabei am besten abgeschnitten haben, zeigen dann auch wieder die Daten von CNNMoney.

Analyse: So wahr sind die Vorhersagen der Apple-Analysten
4.25 (85%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Wie sagt man im Sport so schön, knapp daneben ist auch vorbei. Schaut man sich die Tabellen an, dann erkennt man das selbst die die mal richtig oder annähernd richtig lagen in anderen Quartalen völlig versagten. Das bestätigt die Vermutung das Analysten nichts anderes sind als ratende Personen die dafür viel Geld bekommen. Genauso könnte man einer Horde Schimpansen die Schätzungen aus einem Korb mit Losnummern ziehen lassen. Irgendeiner von ihnen wird auch da ähnlich gute Ergebnisse erhalten und die anderen genau so weit daneben liegen wie die Bande die sich Analysten schimpft. In früheren Zeiten hätte man diejenigen Wahrsager, und nichts anderes sind die Analysten, die falsch lagen mit Schimpf und Schande nach Teerung und Federung aus der Stadt gejagt als Scharlatane und Betrüger. Analyst ist einfach nur ein hübscheres Wort für Hellseher und Wahrsager, ebenso wie Facilitymanager nichts anderes als Hausmeister sind. Will ich wissen wie es in der Nachbarschaft so steht frage ich am Besten immer den Media Distribution Officer, den guten alten Zeitungsboten. Alles Humbug…

  2. Im Grunde gebe ich dir völlig Recht :)
    Nur es gibt tatsächlich Analysten die ihre internen Quellen haben zu Apple und deren Einschätzungen sind nicht komplett frei erfunden! Aber der Grösste Teil vermutet wohl einfach viel!