Home » Apple » Patent: GPS-Datenaustausch zwischen iOS und Zubehör

Patent: GPS-Datenaustausch zwischen iOS und Zubehör

Da Apple sehr viele Patente einreicht, werden auch regelmäßig die interessanten Ideen bekannt, die von den Patentbehörden akzeptiert wurden. Apple bekam ein neues Patent zugesprochen, bei dem es sich um die Kommunikation zwischen iOS-Gerät und Zubehör in Bezug auf GPS-Daten handelt. 

Schon im Jahre 2009 beantragte Apple das Patent, nun steht endlich das Patent für Apple bereit. Es besitzt die Nummer 8,386,677 und wird wie folgt beschrieben “Communicating location information between a portable device and an accessory”. Die Beschreibung des Patents liest sich dabei sehr gut: Apple Geräte wie das iPhone oder auch ein 3G-iPad sollen GPS-Daten mit Zubehörprodukten austauschen können. Mit Kabel, Adapter oder aber auch drahtlos kann die Übertragung in Zukunft eingebaut werden.

Auch ohne internes GPS-Modul

iOS-Geräte, die kein GPS-Modul haben, können wie im Patent beschrieben GPS-Daten von Zubehör empfangen und dementsprechend verarbeiten. So können auch Apps mit GPS-Zwang in Zukunft noch besser durch iPods oder normale iPads genutzt werden. Zubehörhersteller aber auch der Endkunde können mit diesem Patent nur gewinnen. Fantastische Anwendungen und neue Nutzungsmöglichkeiten können sich mit allen Geräte im Straßenverkehr als Navigationssystem einbringen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy