Home » Sonstiges » iMac: Wie die Story vom iMac 1998 an die Öffentlichkeit geriet

iMac: Wie die Story vom iMac 1998 an die Öffentlichkeit geriet

Apple ist eigentlich recht zuverlässig, wenn es um Sicherheitsfragen geht. Mit anderen Worten: In Cupertino weiß man, wie man ein Geheimnis für sich behält. Wenn es mal angebliche Leaks zu zukünftigen Produkten gibt, dann kommen diese meistens aus der Zuliefererkette oder zumindest von irgendwelchen Drittparteien. So auch 1998, als die Story vom iMac ein paar Monate vor der Veröffentlichung an die Öffentlichkeit kam. Adam Banks, der damals Redakteur bei Mac User war, erzählte nun, wo damals das Leak war. Und die Story ist – nun, sagen wir mal ungewöhnlich.

Entdeckt wurde die Story von Business Insider. Und erzählt hat sie, wie bereits erwähnt, Adam Banks – und zwar in einem Thread bei Quora. Dieser erzählt, wie er 1998 an die Informationen über den iMac kam. Diese führten übrigens dazu, das Mac User das erste Magazin war, das detaillierte und recht zutreffende Informationen über den iMac druckte, der wenige Monate später erscheinen sollte.

I was editing MacUser (UK) in 1998 when rumours surfaced that Apple was working on a completely new kind of Mac. By a series of flukes, we became the first magazine to print what turned out to be a pretty accurate description of the machine a couple of months ahead of its launch as the iMac. We got the details from someone who worked at a third party site where Apple had seeded a test unit.  Probably safe by now to mention what the site was. It was the Pentagon. Compared to the real secrets they were keeping, when it came to some plastic PC they'd been asked not to talk about, I suspect nobody gave a shit.

Auch im Falle des iMac kam die Info also von einer Drittpartei. Und zwar interessanterweise vom Pentagon, also dem Hauptsitz des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums. Dieses hatte scheinbar ein Gerät zu Testzwecken erhalten. Und lustigerweise drangen die Informationen dann aus einem Gebäude, das eigentlich der König der Geheimhaltung ist. Wie Adam Banks es so salopp formuliert: „Verglichen mit den echten Geheimnissen, die das Pentagon bewahren musste, vermute ich mal, dass wenn es um einen Plastik-PC ging, bei dem das Pentagon um Geheimhaltung gebeten wurde, sich niemand einen Scheiß dafür interessiert hat.“

 

(via 9to5Mac)

iMac: Wie die Story vom iMac 1998 an die Öffentlichkeit geriet
3.63 (72.5%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*