Home » Apple » Apple Patente: iTunes-Inhalte via NFC verschenken

Apple Patente: iTunes-Inhalte via NFC verschenken

Die Frage, ob und wann Apple einen NFC-Chip in einem iPhone verbauen wird, beschäftigt die Analysten und Fans schon eine Weile. Das größte Einsatzgebiet für Near Field Communication ist sicherlich der Einsatz im Rahmen einer sogenannten „mobile Wallet“, also für mobiles Zahlen mit dem Handy. Es sind aber auch viele andere Einsatzmöglichkeiten denkbar. Eine davon skizziert Apple mit einem aktuellen Patent.

Das Patent

Der langatmige Patentantrag hört auf den Namen „Media gifting devices and methods“ und beschreibt eine Methode, mit der man iTunes-Inhalte oder Medien aus der eigenen Bibliothek an andere iPhone-Besitzer „verschenken“ kann. Für die Übertragung der Rechte wird NFC genutzt.

Apple würde damit eine Methode schaffen, iTunes-Inhalte direkt von einem Gerät auf ein anderes zu verschenken. Dabei wird  ein Authentifizierungsschlüssel übertragen, der es dem Beschenkten dann ermöglicht, den Inhalt von einem iTunes-Server runterzuladen. Dieses Szenario behandelt den Fall, dass der User bereits beim Kauf des Inhalts in iTunes entscheidet, dass er ihn verschenken möchte.

Ein interessanteres Szenario dreht sich um den Fall, dass man einen Inhalt verschenken will, den man bereits besitzt. Ein User kann so beispielsweise einen Song, der gerade auf seinem Gerät gespielt wird, mit einem dedizierten Button verschenken. Dabei ermöglicht die patentierte Methode zwei Varianten.

Ist ein Internetzugriff vorhanden, so wird erneut ein Schlüssel zur Authentifizierung übertragen, der dem Beschenkten den Download ermöglicht. Gleichzeitig wird das Apple-Konto des Users, der den Inhalt verschenkt mit dem entsprechenden Betrag belastet.

Aber auch wenn gerade kein Internetzugang vorhanden ist kann man Inhalte verschenken. Am Beispiel eines Liedes erklärt wird dieses dann via NFC als komplette Datei auf das Gerät des Beschenkten übertragen und ein Schlüssel an die Datei angehängt. Sobald wieder Internetzugriff vorhanden ist, muss das Geschenk mittels des Schlüssels bei den iTunes-Servern authentifiziert werden.

Außerdem enthält das Patent diverse Methoden, um die Übertragung und Authentifizierung der Schlüssel und Dateien sicher zu gestalten. Es wäre weiterhin möglich, Fotos, Audio-Nachrichten oder ähnliches an die Geschenke anzuhängen.

Der Nutzen

Die in dem Patent beschriebene Technologie würde den Service von iTunes lediglich erweitern. Es gibt bereits eine Methode, einen iTunes Inhalt zu verschenken, sei es via dem PC/Mac oder von einem iOS-Gerät. Dabei wird das eigene Konto belastet und ein Download-Link per E-Mail an den Beschenkten verschickt. Allerdings würde das Verschenken über NFC den Vorgang erheblich erleichtern.

Wie immer ist nicht bekannt, ob Apple eine Umsetzung des Patents plant. Allerdings wäre das – sobald ein NFC-Chip im iPhone verbaut wird – nur noch eine Frage der Software. Das Patent wurde 2013 beim US Patent and Trademark Office eingereicht.

 

(via Apple Insider)

Apple Patente: iTunes-Inhalte via NFC verschenken
4 (80%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.