Home » Thema: iTunes

iTunes: Die Apple Software für Windows & Mac

Zeig mir alle Artikel zum Thema: iTunes

Wer ein Apple iPhone, iPad oder einen neuen iPod touch sein Eigen nennt, der wird auch an der Apple Software iTunes nicht vorbei kommen. Die Multimedia-Verwaltungssoftware kümmert sich um alles, was mit Musik zu tun hat und hilft unter anderem bei der Verwaltung und Organisation. Über iTunes kann man Musik Alben und einzelne Tracks kaufen und auch abspielen, zudem besteht die Möglichkeit Apps herunter zu laden, Hörbücher zu erwerben oder Podcasts zu streamen.

iTunes Funktionen im Überblick

Ist das iPhone oder der iPod Touch beziehungsweise das Apple iPad mit der iTunes Software, die für den Mac und PC als gratis Download zur Verfügung steht, verbunden, können die Inhalte bequem verwaltet werden. Einst gehörte iTunes der iLife-Familie (iMovie, iPhoto, GarageBand etc.) an. Seit einiger Zeit hat Apple die Software jedoch ausgegliedert und als gratis Download frei gegeben.

iTunes

Das Funktionsspektrum von iTunes ist ziemlich umfangreich. Der Nutzer kann Musik streamen, die Titel sortieren, gruppieren und ordnen. Desweiteren können die Titel dann auch auf eine Daten CD oder DVD gebrannt werden. Die integrierte Musikbibliothek ist das Herzstück von iTunes. So besteht hier auch die Möglichkeit die Musik-Tracks mit Metainformationen wie ID3-Tags beispielsweise zu hinterlegen. Im Fazit kann man somit ziemlich intelligente Wiedergabelisten erstellen, was dem modernen Musik-Liebhaber von heute sich sehr entgegenkommen dürfte.

Eine weitere Hauptzentrale bei iTunes ist der iTunes Store. Dieser listet nahezu jeden aktuellen Musik-Titel und Musikvideos, die angehört beziehungsweise angeschaut und auch erworben werden können.

iTunes Geschichte

Das erste Mobiltelefon, welches iTunes unterstützte, war übrigens kein Apple iPhone, sondern das Motorola ROKR. Apple stellte die neue iTunes Software zusammen mit dem Motorola Handy vor und präsentierte den Funktionsumfang. Damals war die Software in der Lage 100 Lieder zu verwalten. Apple trennte sich recht schnell von Motorola und arbeitete weiter daran, das Musikverwaltungstool auf die eigenen Geräte zu portieren. 

iTunes Radio

iTunes hat seinen Ursprung bei der damaligen kommerziellen MP-3 Software SoundJam MP, die Apple samt Entwicklerteam übernahm und 2001 eine Software veröffentlichte, die SoundJam MP recht ähnlich war. Apple motze die Basis jedoch mit weiteren Features auf und ergänzte unter anderem den iPod Support. Auch im Bereich der Sprachen legte Apple nach. Zudem bekam der Anwender auch eine größere Auswahl an Brennern geboten. 

Seit 2003 können auch Windows Nutzer die iTunes Software auf dem PC verwenden. Es folgte zudem die Ausweitung von iTunes in anderen Ländern wie etwa Deutschland, Österreich und der Schweiz. Desweiteren vergrößerte Apple auch das Funktionsspektrum und gab unter anderem Podcasts, TV Sendungen, Filme und weitere Musik-Titel frei.

Apples iTunes wuchs rasant, was zuletzt aber auch auf Kosten der Performance ging. Die Software wurde recht langsam, ruckelig und ressourcenhungrig. Ältere PCs hatten durchaus ihre Schwierigkeiten reibungslos die Arbeit mit iTunes zu unterstützen. Es kam also im Jahr 2009 zu einem neuen, schlankeren Design.

Tim Cook präsentiert iTunes 11

Die Folgeversionen von iTunes wurden stets auch mit Performance-Anpassungen ausgeliefert. Der 25. Februar 2010 bekommt unter anderem einen Platz im Rahmen der Apple Erfolgsgeschichte. An diesem Tag wurde schließlich der zehn Milliardste Musik-Track über iTunes heruntergeladen. Eine unglaubliche Zahl.

iTunes DJ und iTunes Radio

iTunes ist nach wie vor eine ziemlich wichtige Software für iPhone, iPod Touch, iPad und auch Apple TV Nutzer. So greifen viele nicht nur auf die intelligenten Musikwiedergabelisten zurück, sondern nutzen auch das AirPlay Feature um Musik auf andere Geräte streamen zu können. So greifen auch DJs auf die iTunes Software zurück, da Musiklisten aus anderen Musiklisten erstellt und verwaltet werden können. iTunes DJ nennt sich dieser Spezialbereich der Software.

Das neuste Feature ist iTunes Radio. Der Dienst ist bisher nur in den USA verfügbar und beinhaltet eine breite Auswahl von Radio-Sendern. Das Streaming-Angebot ist kostenlos und wird unter anderem über Werbung finanziert. Zwischen den einzelnen Tracks, laufen kurze Werbe-Pausen, die wiederum von Agenturen gebucht werden können. Apple lässt sich die Werbung jedoch gut bezahlen, so dass es nur für wenige möglich ist iTunes Radio als Werbeplattform zu nutzen.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: iTunes



Apple veröffentlicht heimlich iTunes 12.6.3 – mit App Store

Logo von iTunes

O hne für allzu großes Aufsehen zu sorgen, hat Apple ein Update für iTunes veröffentlicht, mit dem schon niemand mehr gerechnet hätte: iTunes 12.6.3 ist da und richtet sich an bestimmte “Geschäftspartner”, die den App Store vielleicht doch benötigen. Apple veröffentlicht heimlich iTunes 12.6.3 – mit App Store 3.91 (78.18%) 11 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Apple veröffentlicht iTunes 12.7 – ohne App Store

Logo von iTunes

A pple hat in der Nacht neben diversen Gold-Master-Versionen (iOS 11, watchOS 4, tvOS 11) auch iTunes 12.7 veröffentlicht. Eine kleine Vorschau darauf hat es schon in der Beta von macOS High Sierra gegeben. Offenbar will Apple die Musik-Suite nun aufräumen, denn einen App Store findet man darin schon mal nicht mehr. Apple veröffentlicht iTunes 12.7 – ohne App Store ...

Weiterlesen »

Geschüttelt, nicht gerührt: Apple bietet auf digitale Rechte für James Bond

Logo von iTunes

S ein Name ist Cook. Tim Cook. Und er wäre an den digitalen Vertriebsrechten von James Bond interessiert, nachdem die Verträge mit Sony ausgelaufen sind. Billig wird der Spaß aber nicht, denn es gibt noch mehr Interessenten und die sind wohl allesamt ebenfalls Bereit, ordentlich die Kriegskasse zu plündern. Geschüttelt, nicht gerührt: Apple bietet auf digitale Rechte für James Bond ...

Weiterlesen »

Zahlen per Handyrechnung: Drei weitere Länder werden unterstützt

Icon des Mac App Store, Bild: Apple

A uswahl ist immer gut. Deshalb bietet Apple auch eine gewisse Auswahl, wenn es um das Bezahlen im App Store und bei iTunes geht. Hierzulande ist das die Kreditkarte, mittlerweile PayPal und die Handyrechnung (bei Vodafone und o2). Letzteres gibt es nun auch in Dänemark, Hongkong und Schweden. Zahlen per Handyrechnung: Drei weitere Länder werden unterstützt 3.5 (70%) 2 Artikel ...

Weiterlesen »

iTunes 12.6.2 veröffentlicht

Logo von iTunes

M an könnte sagen: Damit Windows-Nutzern nicht langweilig wird, hat Apple neben den vier Betriebssystemen auch noch iTunes 12.6.2 veröffentlicht. Das Update für die Media-Suite steht sowohl Windows- als auch Mac-Nutzern zum Download zur Verfügung. Die Änderungen sind jedoch ähnlich unspektakulär wie bei den anderen Veröffentlichungen. iTunes 12.6.2 veröffentlicht 4.08 (81.67%) 12 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Mit PayPal jetzt Apps, iCloud-Speicher, Apple Music und mehr bezahlen

PayPal

E ine gute Nachricht für alle, die im iTunes-Universum digitale Waren kaufen oder Dienste nutzen: Neben der Kreditkarte, Handyrechnung oder iTunes-Karte kann man künftig auch mit PayPal zahlen. Der Bezahldienst sagt, das ginge ab sofort, aber das UI weiß davon noch nichts. Mit PayPal jetzt Apps, iCloud-Speicher, Apple Music und mehr bezahlen 3.81 (76.25%) 16 Artikel bewerten

Weiterlesen »

iTunes schwächelt: Apple verliert Marktanteile bei Filmen und Serien

Logo von iTunes

i Tunes ist Apples Ein für Alles, was Multimedia angeht. Nachdem das Musik-Geschäft ganz akzeptabel läuft, soll Apple an Boden verlieren, was Filme und Serien angeht.  Das erklären Quellen aus Hollywood. Amazon und Comcast seien demnach die schärfsten Konkurrenten. iTunes schwächelt: Apple verliert Marktanteile bei Filmen und Serien 4.44 (88.8%) 25 Artikel bewerten

Weiterlesen »

iTunes kommt “bis Ende des Jahres” in den Windows Store

iTunes 12.6 Info-Box (24.03.2017)

M icrosoft hat gestern Abend auf seiner Build-Konferenz eine ungewöhnliche Ankündigung im Angebot gehabt: iTunes kommt in den Windows Store. Und das Erschreckende daran: Für Microsoft macht das sogar Sinn. Für Apple hingegen dürfte es etwas Arbeit bedeuten… Sich aber dennoch lohnen. iTunes kommt “bis Ende des Jahres” in den Windows Store 3.83 (76.67%) 6 Artikel bewerten

Weiterlesen »

iTunes 12.6: Apple veröffentlicht Silent-Update

Logo von iTunes

A pple hat am Dienstag, ohne großartig Aufsehen zu erregen, iTunes 12.6 veröffentlicht. Neu ist die Möglichkeit, geliehene (im Changelog: “gemietete”) Filme auf allen Geräten auszuprobieren – es hat sich seit Dienstag nichts geändert. Allerdings ist die Build-Nummer angewachsen und auch die Download-Größe. iTunes 12.6: Apple veröffentlicht Silent-Update 4 (80%) 4 Artikel bewerten

Weiterlesen »

Apple veröffentlicht iTunes 12.6 – iOS 10.3 und tvOS 10.2 kommen bald

iTunes 12.6 Info-Box (21.03.2017)

A pple hat heute nicht nur iPads an- und abgekündigt, sondern auch eine neue Version von iTunes veröffentlicht. Das Update trägt die Versionsnummer 12.6 und bringt ein größeres Feature mit: Irgendwo mieten, überall ansehen. Gleichzeitig gibt es einen dezenten Hinweis auf eine baldige Erscheinung von iOS 10.3 und tvOS 10.2. Apple veröffentlicht iTunes 12.6 – iOS 10.3 und tvOS 10.2 ...

Weiterlesen »