Home » Sonstiges » Der onE Puck lädt den iPhone Akku beim gemütlichen Kaffeekränzchen oder Cocktailabend [Video]

Der onE Puck lädt den iPhone Akku beim gemütlichen Kaffeekränzchen oder Cocktailabend [Video]

Ich bin nach wie vor von Crowdfundingplattformen, wie Kickstarter und Co fasziniert. Es ist schon beeindruckend auf welche Ideen so manche kreative Köpfe kommen und diese dank der Unterstützung aus der Crowd auch final umgesetzt werden. Ein recht interessantes Produkt stellt der onE Puck dar, der durchaus als stylischer Untersetzer für heiße und kalte Getränke ein gute Figur macht. Das kleine Teil verfügt allerdings auch über einen USB Anschluss und fungiert als mobiles Akkuladegerät für nahezu jeden Smartphone-Typ.

onE Puck

Im Februar tauchten bereits die ersten Berichte zu dem onE Puck auf. Nun wurde das Projekt auch finanziert und die Massenproduktion gestartet. Im Inneren des onE Puck befindet sich ein sogenannter Stirlingmotor oder auch Heißgasmotor, der als Wärmekraftmaschine fungiert und mittels externer Wärme- oder Kältequelle mechanische Arbeit vollrichtet und zudem in Energie umwandelt. Die genaue Funktionsweise eines Stirlingmotors kann noch einmal hier nachgelesen werden. Der onE Puck aus dem Hause Epiphany Labs lädt im Klartext den iPhone Akku mittels heißer Kaffeetasse oder wahlweise auch kalten Cocktail auf. Wie das Ganze in Natura aussieht, zeigt euch folgender Videoclip. Der onE Puck kostet übrigens 115 US Dollar und ist noch nicht in Deutschland erhältlich. Was haltet ihr von diesem Gadget?

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

 

Der onE Puck lädt den iPhone Akku beim gemütlichen Kaffeekränzchen oder Cocktailabend [Video]
4.1 (82%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Für ein lustiges Gadget definitiv zu teuer .

  2. Innovativ auf jeden fall, die Frage ist allerdings wie lange das kleine Ding braucht um ein iPhone oder ähnliches zu laden. Nicht das vorher der Kaffee kalt oder leer ist:D

    Und es ist bestimmt unhöflich zu sagen: “Kann ich noch einen Kaffee haben, mein Akku ist noch nicht ganz voll” :D

  3. Das nenn ich mal gute energieverwertung. Bevor es sich in meinen Schreibtisch verzieht würde ich damit ggf auch ein zusatzakku aufladen und bei Bedarf damit das iPhone. Ich werde es mit gönnen.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*