Home » Apple » Apple Patent: Im Display verbaute Solarzellen sollen MacBook mit Strom versorgen

Apple Patent: Im Display verbaute Solarzellen sollen MacBook mit Strom versorgen

Apple hat aktuell wieder ein recht interessantes Patent zugesprochen bekommen. So sollen in der Display-Rückseite verbaute Solarzellen beispielsweise beim MacBook den Akku mit „Sonnen-Strom“ versorgen.  Die Display-Rückseite würde somit nicht nur die Funktion eines schützenden Deckels übernehmen, sondern auch noch als zusätzlicher Stromspender fungieren. 

Apple Patent

Unter mehreren Glasschichten sollen laut Patentbeschreibung die im Notebook-Deckel integrierten Solarzellen verbaut werden. Die Glasschichten dienen dabei nicht nur als Schutz, sondern übernehmen zugleich auch verschiedene Aufgaben.  Eine Glasschicht soll dank elektromagnetischer Eigenschaft in der Lage sein die Lichtdurchlässigkeit je nach Gegebenheiten variieren zu können. Eine der oberen Schichten könnte laut Patent mit berührungsempfindlichen Bedienelementen ausgestattet werden. Der Nutzer könnte dann beispielsweise Musik-Titel über die Display-Rückseite ansteuern oder die magnetische Geräte-Verriegelung aktivieren. Mit Hilfe der LED Beleuchtung des vorderen Displays, soll eine dritte Glasschicht in der Lage sein auf der Rückseite nicht nur das Apple Logo anzuzeigen, sondern den Nutzer auch mit wichtigen Informationen zu versorgen.

Wir finden dieses Patent ziemlich spannend. Parallel zu dieser Solar-Lösung arbeitet Apple wohl auch weiterhin an anderen Möglichkeiten den Akku der hauseigenen mobilen Endgeräte kabellos laden zu können. Ein Großteil der Apple Patente landet zunächst in der Schublade. Einige schaffen es allerdings recht zeitnah auch umgesetzt zu werden. Was haltet ihr von diesem Patent?

via

Neben unserer Webseite könnt ihr uns auf FacebookGoogle+ und Twitter besuchen. Für Feedback und Anregungen – sei es dort, in den Kommentaren oder via eMail – sind wir stets dankbar. Alternativ könnt ihr auch unsere kostenlose Apfelnews App auf euer iPhone laden und dank Pushbenachrichtigungen immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

Apple Patent: Im Display verbaute Solarzellen sollen MacBook mit Strom versorgen
4.25 (85%) 8 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Das ist definitiv ein Blockierelement. Technisch in naher Zukunft nonsens. I’m Schnitt kann man derzeit nicht mehr als 100- 150 Watt pro Quadratmeter mit derzeitigen Elementen entnehmen. Und das ist bei gutem Wetter. Dann kommen noch andere Verluste rein und dann kann man sich das mal ausrechnen. Und Apple hat nichts in peto, was mehr rausholt. Also blockieren sie eine theoretische Idee, deren Umsetzung in den nächsten Jahren nicht Sinn macht, bei höheren Kosten. Ps: in die Sonne legen ist auch nicht gut, Photovoltaikelemente mögen Wärme nicht, da geht deren Wirkungsgrad runter. Dazu merke ich aber an, dass Apple da nur dasselbe macht, wie andere Unternehmen.

  2. Kabelloses Laden ja, zusätzliche Infos auf der Rückseite, wusste nicht was das die Umgebung angeht, wenn jeder auf dem Deckel meines Books an mich gerichtete Nachrichten mitlesen kann. die solaraifladung könnte Sinn machen wenn sie nicht integriert ist. Als Pheripheri Gerät zum anschließen bei Bedarf.

  3. Zitat iJonny :

    zusätzliche Infos auf der Rückseite, wusste nicht was das die Umgebung angeht, wenn jeder auf dem Deckel meines Books an mich gerichtete Nachrichten mitlesen kann.

    Eventuell Statusupdates, Mails, Status des Rechner/Akkus bei geschlossenem Display. Da gäbe es schon was.

    Ich finde das mit den Solarpanels auf der Rückseite nicht wirklich sinnvoll. Würde auf dem aktuellem technischen Stand eventuell mehr Nachteile bringen (Gewicht, Dicke, Herstellungskosten).