Home » Apple » Schwerer Verlust für Apple: Greg Christie verlässt das Unternehmen

Schwerer Verlust für Apple: Greg Christie verlässt das Unternehmen

Greg Christie, Vizepräsident der Abteilung Human Interface, wird Apple verlassen. Dies berichten die Kollegen von 9to5mac. Greg Christie war mit seinem Team unter anderem für die Erfindung der noch heute zum Einsatz kommenden Slide-to-Unlock-Geste zuständig und zählte zu den wichtigsten kreativen Köpfen, die vor Jahren das Original iPhone maßgeblich entwickelten. Laut anonymen Quellen soll es zwischen Greg Christie und Design-Chef Jony Ive Meinungsverschiedenheiten gegeben haben.

iPhone

Die besagten unterschiedlichen Meinungen der beiden wichtigen Apple-Mitarbeiter haben sich demnach vor allem bei der Gestaltung von iOS 7 gezeigt. So hatte Greg Christie vollkommen andere Vorstellungen zum aktuellen Design vom Apple-Betriebssystem für Smartphones und Tablet-Computer. Vor allem der radikale Umstieg auf eine gänzlich neue Optik soll für Greg Christie nicht die optimale Lösung gewesen sein.

Apple widerspricht Meinungsverschiedenheiten

In einem ersten offiziellen Statement gab Apple gegenüber CNet bekannt, dass keine Streitereien oder Ähnliches zwischen Ive und Christie bestehen würden. Greg Christie plane seinen Ausstieg seit vielen Jahren, so der iPhone-Hersteller aus Cupertino.

Greg Christie war zuletzt vor allem als Vermittler im Patentstreit zwischen Apple und Samsung aktiv und schilderte als Zeuge, wie das erste iPhone entwickelt wurde. Dabei berichtete Christie unter anderem von der langen Entwicklungszeit aller Funktionen, die letztendlich im Apple-Smartphone untergebracht wurden. (via)

Schwerer Verlust für Apple: Greg Christie verlässt das Unternehmen
4.06 (81.18%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Und wieder ist einer der alten Garde weg. Schade. !!!

  2. irgendwann müssen alle in Rente. Gönnen wir es ihm.

  3. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff :(