Home » Sonstiges » Google Glass: Ausverkauf beim Ein-Tages-Verkauf

Google Glass: Ausverkauf beim Ein-Tages-Verkauf

Am gestrigen Dienstag startete Google den bis dato einmaligen Verkaufstag der Datenbrille Google Glass für Verbraucher in den USA. 24 Stunden hatten interessierte Kunden die Chance, die Datenbrille zum Preis von 1.500 US-Dollar plus Steuern in einer Variante mit klassischen Korrekturgläsern oder als Option für eine Sonnenbrille zu kaufen. Der von Google festgelegte Bestand konnte vollständig verkauft werden.

Google Glass Datenbrille

Google gab des Weiteren bekannt, dass es in Zukunft wieder die Chance geben wird, die Datenbrille Google Glass innerhalb vom Explorer-Programm bestellen zu können. Fraglich bleibt allerdings weiterhin, ob die Akzeptanz in der Gesellschaft gegeben ist. In den USA kam es nämlich zu einem Vorfall, bei dem einem Journalisten die Datenbrille vom Kopf gerissen wurde. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd quer durch San Francisco wurde die Brille dann zerstört.

Mit Google Glass ist es unter anderem möglich, unauffällig Fotos und Videos aufzeichnen zu können. Über diese Möglichkeit sind wohl einige Verbraucher nicht allzu sehr erfreut.

Google Glass: Ausverkauf beim Ein-Tages-Verkauf
3.89 (77.78%) 9 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


5 Kommentare

  1. Wir haben zum Glück nicht überall solche Verhältnisse. In manchen Ländern werden Passanten mit dem Messer gezwungen ihr Smartphone herzugeben. Nicht nur neue! …

  2. „Mit Google Glass ist es unter anderem möglich, unauffällig Fotos und Videos aufzeichnen zu können. Über diese Möglichkeit sind wohl einige Verbraucher nicht allzu sehr erfreut.“

    Zurecht! Wenn jemand sein Smartphone hochhält und filmt oder ein Foto macht, ist das offensichtlich. Aber so…

  3. Und die nächste Bedrohung in Form von Kontaktlinsen steht auch schon in ein paar Jahren an…
    Dinge, die nan eigentlich nicht braucht, auch wenn sie technisch begeistern

  4. Zitat Thomas :

    Und die nächste Bedrohung in Form von Kontaktlinsen steht auch schon in ein paar Jahren an…
    Dinge, die nan eigentlich nicht braucht, auch wenn sie technisch begeistern

    falsch! hinter den Kontaktlinsen steckt eine andere Idee als hinter Google glass selbst. denkbar ist es diese bei Diabetikern einzusetzen, in diesen linsen soll sich ein sensor befinden, der die augenflüssigkeit auswerten kann und so dem Besitzer darüber informieren kann.

    zum filmen :) schonmal informiert wie lange der Akku hält? und ganz ehrlich, wenn dich jemand filmen will oder bilder von dir machen will, denn gibt es bessere alternativen als diese brille und ich verspreche dir, du wirst nichts davon mitbekommen :)

  5. @ dadaistisch

    Erst informieren, dann schreiben

    Nachfolger google Glass ist Kontaktlinse mit Videofunktion.

    Quelle golem gestern

    Ansonsten hastvDubschon recht