Home » Software » Siri: Apple soll demnächst auf ein eigenes System zurückgreifen

Siri: Apple soll demnächst auf ein eigenes System zurückgreifen

Apples Sprachassistentin Siri basiert bekanntlich auf der Software des Herstellers Nuance. Wie das Magazin Wired berichtet, soll Apple jedoch in Zukunft auf ein eigens entwickeltes System setzen. Dies wird vor allem vermutet, da der iPhone-Hersteller das Entwicklungsteam der Spracherkennung immer weiter vergrößert.

Apple arbeitet weiterhin daran, Siri effektiv zu optimieren und engagiert viele talentierte Menschen, um die Technik verbessern zu können. Einen neuen Mitarbeiter stellte Apple zum Beispiel ein, der zuvor 20 Jahre bei Microsoft beschäftigt war und sich hier um die Entwicklung einer Spracherkennung kümmerte. Mit Google und Microsoft bieten zudem zwei Unternehmen ein eigenes System zur Erkennung von Spracheingaben an. Apple baut stattdessen auf die Technologie von Nuance und schränkt sich somit ein. In naher Zukunft könnt es jedoch der Fall sein, dass Apple eine eigenständige Software für Siri nutzt, was Experten auch vermuten.

Kauft Samsung Nuance?

siriVielleicht hängt die Aufstockung vom Spracherkennungs-Personal bei Apple aber auch mit den Gerüchten rund um eine Übernahme von Nuance durch Samsung zusammen. Dass Samsung diese aufgekaufte Technologie dann nämlich an Apple lizenzieren wird, gilt als äußerst unwahrscheinlich. Womöglich arbeitet der IT-Konzern aus Cupertino demnach fokussiert an einem eigenen System, um unabhängig von einem potenziellen Verkauf von Nuance agieren zu können.

 

(via)

Siri: Apple soll demnächst auf ein eigenes System zurückgreifen
4.14 (82.73%) 22 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.