Home » Apple » Lightning-Anschlüsse ab nächstem Jahr auch von anderen Herstellern

Lightning-Anschlüsse ab nächstem Jahr auch von anderen Herstellern

Alle neu verkauften iOS-Geräte werden mit dem Lightning-Kabel mit dem Computer oder dem Netzteil verbunden. Allerdings hat sich Apple bislang das Monopol offen gehalten, solche Kabel zu verkaufen. Das soll sich ändern: Ab 2015 sollen auch andere Hersteller ihre Produkte mit beigelegtem Lightning-Anschluss verkaufen dürfen.

Einem Bericht von 9to5mac zufolge hat Apple seine MFi-Partner darüber informiert, dass ab Anfang nächsten Jahres auch Lightning-Anschlüsse für Third Party Produkte verkauft werden dürfen. Apple liefert bei der Ankündigung auch ein paar Argumente mit, warum das eine gute Idee ist: Dieser Schritt würde Kosten einsparen für die Partner und allgemein benutzerfreundlicher sein. Denn auf diese Weise kann beispielsweise ganz offiziell ein Dock realisiert werden, ohne, dass ein zusätzliches Kabel notwendig wird.

Außerdem deutet der Bericht darauf hin, dass Apple bereits an einem neuen Lightning-Anschluss arbeitet. Dieser soll dünner werden als der bisherige. Ein kleinerer Anschluss soll es einfacher machen, die iOS-Geräte mit einem anderen Produkt zu verbinden.

Der Lightning-Anschluss wurde erstmals im iPhone 5 verwendet, das 2012 auf den Markt kam. Er ersetzte den klassischen iPod-Anschluss, der bis dahin in iPhone, iPod und iPad verwendet wurde. Er ist deutlich kleiner als der alte Anschluss und kann seitenverkehrt verwendet werden. Problematisch wurde das allerdings für bestehendes Zubehör wie Lautsprecher-Docks, die nun nicht mehr passten.

Lightning-Anschlüsse ab nächstem Jahr auch von anderen Herstellern
4.25 (85%) 24 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*