Home » iOS » iOS 9: Verbreitung immer noch bei 77%

iOS 9: Verbreitung immer noch bei 77%

Im Apple-Ökosystem hat die Update-Müdigkeit eingesetzt. Das gibt Apple selbst zu Protokoll, denn Anfang Februar 2016 hat iOS 9 eine Verbreitung von 77% gehabt und am 22. Februar war das immer noch so. Positiv ausgedrückt ist das aber trotzdem noch mehr als im letzten Jahr bei iOS 8.

ios9-feb22

Neue, alte Zahlen

Apple aktualisiert in aller Regelmäßigkeit seine Statistik, wie die Verteilung von iOS-Versionen im App Store ist, damit Entwickler besser einschätzen können, worauf sie bei der Entwicklung achten müssen, was Kompatibilität mit älteren iOS-Versionen angeht. Daraus geht hervor, dass am 22. Februar 77% mit iOS 9 unterwegs waren. Zuletzt hat Apple die Statistik am 8. Februar aktualisiert, wo sie allerdings auch schon so aussah.

Anstieg im März erwartet

Im März soll ein Media-Event geplant sein mit iPhone 5se, iPad Air 3 und vielleicht einem kleinen Apple Watch Update. Im vergangenen Jahr hat die Update-Quote stark von der Markteinführung der Apple Watch profitiert, insofern wird auch in diesem Jahr ein Sprung in der Verbreitung erwartet.

6 Prozent ohne Schutz vor FBI

Im Rahmen der aktuellen Debatte um das Knacken von iPhones, präsentiert sich die Statistik in einem ganz anderen Licht. Denn aufgeführt sind iOS 9, iOS 8 und „ältere“ Versionen – wobei 17% iOS 8 verwenden und 6% eine ältere Version. Das bedeutet anders ausgedrückt, dass 6% der Anwender theoretisch Gefahr laufen, dass Apple von Regierungswegen gebeten wird, das iPhone auszulesen und das auch tun wird, da für ältere Versionen als iOS 8 die zur Entschlüsselung benötigten Keys bei Apple liegen.

iOS 9: Verbreitung immer noch bei 77%
4.06 (81.25%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*