Home » iPhone & iPod » iPhone 2017: Neue Taptic-Engine für komplexere Vibrationsmuster?

iPhone 2017: Neue Taptic-Engine für komplexere Vibrationsmuster?

Das kommende „iPhone 7“ soll ja eher kleinere Veränderungen mit sich bringen, um sich den großen Knall für das 2017er Modell aufzusparen. Eine der Veränderungen soll eine neue Taptic-Engine sein, wie aus einem Bericht hervorgeht.

Komplexere Vibrationsmuster

Für das iPhone 6s hat sich Apple vom klassischen Vibrationsmotor getrennt und stattdessen eine Taptic-Engine ins iPhone eingebaut, die bereits aus der Apple Watch bekannt war und unter anderem dafür verwendet wird, haptisches Feedback bei 3D Touch zu geben.

Wie die japanische Zeitung Nikkei, einmal mehr, berichtet (via), soll das iPhone, das im kommenden Jahr, zum 10. Geburtstag des iPhone, vorgestellt wird, mit einer neuen Taptic Engine kommen. Sie soll einen „Hochleistungsmotor“ bekommen und „komplexere Vibrationsmuster“ ermöglichen. Viel mehr Informationen sind dem Bericht jedoch nicht zu entlocken.

Seit dem iPhone 6s ist der klassische Vibrationsmotor Geschichte. Auch für die Vibration bei Anrufen oder neuen Nachrichten kommt die Taptic Engine zum Einsatz und wurde von Kritikern gelobt, da die Vibration stärker ist, das Geräusch aber deutlich leiser ist. Insofern scheint es eine recht sichere Wette zu sein, dass Apple früher oder später die Taptic Engine weiter verbessert.

Weiterhin ist für das „iPhone 8“, das 2017 angekündigt werden soll, ein randloses Display, eine Gehäuserückseite aus Glas, kabelloses Aufladen und ein Verzicht auf den Home-Button im Gespräch.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy