Home » Mac » MacBook Pro ohne Retina verschwindet aus Apple Store

MacBook Pro ohne Retina verschwindet aus Apple Store

Seit 2012 gibt es das MacBook Pro mit Retina-Display und etwa genauso lange hat das MacBook Pro 13 Zoll (ohne Retina-Display) schon kein Update mehr gesehen. Vermutlich wird sich das auch nicht mehr ändern, denn Apple lässt die alten Geräte nun zusehens von den Verkaufsflächen verschwinden.

Aufräumen im Apple Store

Wie die Kollegen von Apple Insider berichten und sich dabei auf Beobachtungen in Apple Stores in den USA berufen, scheint Apple das MacBook Pro 13 Zoll ohne Retina-Display auslaufen lassen zu wollen. Trotz der Markteinführung der Retina-Modelle hat Apple das 2012er MacBook Pro 13 Zoll mit DVD-Laufwerk noch im Programm gelassen – aber wirklich attraktiv ist es nicht mehr, denn ohne Retina-Display und mittlerweile 4 Jahre alter Hardware ist der Preis einfach viel zu hoch.

Zwar kann man größtenteils noch derartige Geräte im Apple Store kaufen und direkt mitnehmen, aber ausprobieren kann man sie nicht mehr. Auch das Verkaufspersonal versucht einen Interessenten auf die Retina-Modelle umzulenken. Die alten Modelle würden “bald” nicht mehr dem Stand der Technik genügen und ein generalüberholtes MacBook Pro mit Retina-Display sei sinnvoller, wenn man Geld sparen wolle, so die Argumentation.

Laut Gerüchten steht bei Apple demnächst ein Modellwechsel des MacBook Pro ins Haus. Es soll noch dünner werden und mit einer neuen OLED-Leiste statt der F-Tasten daherkommen. Das wäre dann schon der zweite große Modell-Wechsel, den das alte MacBook Pro “überleben” würde – vermutlich will Apple das zum Anlass nehmen, das alte Gerät vollständig aus dem Programm zu nehmen.

MacBook Pro ohne Retina verschwindet aus Apple Store
4.4 (88%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*