Home » iOS » Apple veröffentlicht iOS 11.3.1 für iPhone, iPad und iPod touch & Patch für macOS High Sierra

Apple veröffentlicht iOS 11.3.1 für iPhone, iPad und iPod touch & Patch für macOS High Sierra

Apple hat heute, wie es scheint eher ungeplant, kleinere Updates für iOS 11.3 und macOS High Sierra veröffentlicht. Für iOS hat es für eine neue Versionsnummer gereicht, für macOS ist es nur ein Sicherheitspatch. 

Kleine Updates

Bezüglich iOS 11.3.1 werden primär Sicherheitslücken behoben, wie Apple selbst angibt. Daneben wird ein kleiner Fehler behoben, bei dem ein iPhone 8, dessen Bildschirm nicht mit Original-Komponenten repariert wurde, keine Touch-Eingaben mehr angenommen hat. Um gleich noch etwas auf die Werbetrommel zu hauen, gibt Apple zudem zu verstehen, dass es immer besser sei, beim Hersteller reparieren zu lassen, da Drittanbieter mithin nicht alle Features unterstützen.

Neben iOS 11.3.1 gibt es auch noch das Sicherheitsupdate 2018-001 für macOS High Sierra. Das verbessert die Sicherheit des Systems und wird allen Nutzern dringend empfohlen. Genaueres verrät Apple aber nicht.

iOS 11.3.1 ist als Update von iOS 11.3 recht klein, nur ca. 50 MB. Das Update für den Mac ist mit 1 GB wesentlich größer. Die Updates gibt es ab sofort via Update-Mechanismus in iOS bzw. im App Store von macOS – in jedem Fall ist ein Neustart notwendig.

Apple veröffentlicht iOS 11.3.1 für iPhone, iPad und iPod touch & Patch für macOS High Sierra
4 (80%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.