Home » iPhone & iPod » iPhone 6s: Verkaufszahlen eher mau, dennoch an der Spitze

iPhone 6s: Verkaufszahlen eher mau, dennoch an der Spitze

Heute stellt Apple das iPhone 7 vor. Ein Marktforscher nahm das zum Anlass, sich die Verkaufszahlen des iPhone 6s anzusehen im zweiten Quartal 2016. Erwartungsgemäß konnte sich das Smartphone nicht so gut verkaufen wie das iPhone 6 im vergangenen Jahr, für die Spitzenposition langt es aber trotzdem.

Viele, viele bunte iPhones

Die Marktforscher von Strategy Analytics haben sich die weltweiten Verkaufszahlen im zweiten Quartal 2016 angeschaut. Da Apple bei seinen Quartalszahlen nur die Summe der verkauften Geräte nennt, ist eine etwas detailliertere Aufschlüsselung durchaus nicht uninteressant. Demnach konnte sich das iPhone 6s im zurückliegenden Quartal so gut verkaufen, dass es das weltweit am häufigsten verkaufte Smartphone ist. Auf Platz 2 liegt das iPhone 6.

Schaut man sich aber die absoluten Zahlen an, stellt sich heraus, dass die Analysten Recht hatten mit ihrer Befürchtung, Apple würde weniger Smartphones verkaufen. Denn im betrachteten Zeitraum wurden 14,2 Millionen iPhone 6s verkauft. Das iPhone 6 konnte sich letztes Jahr in der gleichen Periode mit 26,3 Millionen Stück wesentlich besser behaupten. In diesem Jahr wurden immerhin noch 8,5 Millionen Stück des scheidenden Smartphones abgesetzt.

Auf dem dritten Platz kommt ein Samsung-Gerät. Das Galaxy S7 Edge ist das beliebteste Nicht-iPhone im Frühjahr gewesen mit 8,3 Millionen verkauften Exemplaren. Das bedeutet gleichzeitig, dass sich das fast zwei Jahre alte iPhone 6 besser verkaufte als der Top-Seller von Samsung.

iPhone 6s: Verkaufszahlen eher mau, dennoch an der Spitze
3.81 (76.25%) 16 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*