Home » News » App Store: Darum sind „iTunes Karten“ die beste Zahlungsmethode

App Store: Darum sind „iTunes Karten“ die beste Zahlungsmethode

Wer ein iPhone hat, kam sicherlich schon einmal in die Verlegenheit, Geld im App Store zu lassen – sei es für Apps, für Apple Music oder um den Speicherplatz in der iCloud aufzustocken. Am besten für die Bezahlung geeignet sind iTunes-Gutscheinkarten und wir verraten euch heute warum.

itunes_giftcard-5b846e353fe492d6

Geschenkkarten funktionieren immer

Bei iTunes, und das schließt sämtliche App Stores für Mac und iOS ein, kann man via Kreditkarte, Handyrechnung oder mit Guthaben bezahlen. Am bequemsten ist sicherlich, eine Kreditkarte zu hinterlegen, wenn man eine hat, andernfalls geht auch die Handyrechnung, falls der Anbieter unterstützt wird. Im „Notfall“ bleibt der Weg über das Guthaben, das man mit einer iTunes Karte aufladen kann. Das funktioniert immer, denn im Zweifel kann man die Karten an der Tankstelle oder im Geschäft auch mit Bargeld kaufen.

Aber das ist gar nicht nötig, denn zahlreiche Online-Dienste bieten iTunes-Karten in digitaler Form an. Eigentlich sind sie zum Verschenken gedacht, jedoch gibt es keine Hürden dabei, sie einfach in den eigenen Account einzulösen und selbst aufzubrauchen. Und das bringt ein paar spannende Optionen mit sich.

Viele Zahlungsmittel werden akzeptiert

Gerade beim Online-Kauf von iTunes-Karten werden viele Zahlungsmethoden unterstützt. Natürlich kann man üblicherweise mit Kreditkarte zahlen, aber auch PayPal, Sofortüberweisung, PaySafeCard oder sogar Bitcoins werden mittlerweile akzeptiert – je nachdem, wo das Geld momentan am lockersten sitzt lässt sich so die bevorzugte Zahlungsmethode finden. Die meisten davon bietet Apple selbst nicht an.

Außerdem kann man mit dem Guthaben im Apple-Konto sicherstellen, dass höchstens der Betrag ausgegeben wird, der auch tatsächlich verfügbar ist. Bei einer hinterlegten Kreditkarte kann das anders aussehen – ein erfolgreicher Hacker-Angriff und die Kosten können ins Bodenlose gehen.

Darüber hinaus gibt es in unregelmäßigen Abständen Aktionen, bei denen iTunes-Karten günstiger angeboten werden, als ihr eigentlicher Nennwert ist. Damit werden die gekauften Apps oder Dienste noch einmal günstiger – ein Vorteil, den es bei den anderen Zahlungsmethoden nicht gibt.

App Store: Darum sind „iTunes Karten“ die beste Zahlungsmethode
4 (80%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.