Home » iOS » iOS-9-Code-Leak war ein „Unfall“ über Jailbreak-Kreise

iOS-9-Code-Leak war ein „Unfall“ über Jailbreak-Kreise

Wenn sensible Daten, beispielsweise der Quellcode von iOS, an die Öffentlichkeit gelangen, dann hat das nicht selten den Grund, dass ein Mitarbeiter unzufrieden war – oder dass es eine Sicherheitslücke im System gibt bzw. gab. Anders im Fall von iOS 9 – hier war es ein sogar recht zufriedener Mitarbeiter, der der Jailbreak-Gemeinde helfen wollte.

Quellcode ist hilfreich für Jailbreak

Wie konnte der iOS-9-Quellcode ins Internet gelangen? Dieser Frage ist Motherboard nachgegangen und hat dabei die Quellen kontaktiert. Dabei wurde der Fall rekonstruiert und wie sich herausstellte, gab es gleich mehrere undichte Stellen. Was aber nicht der Fall ist, dass sich ein Mitarbeiter rächen wollte – stattdessen wollte er den Jailbreak-Entwicklern etwas Gutes tun.

Diese haben ihn dazu überredet, den Quellcode zu beschaffen und dabei gleich alle möglichen Dokumentationen mit beschafft. Ursprünglich wurde der Code mit fünf Personen geteilt, die eigentlich auch nicht die Absicht hatten, ihn zu veröffentlichen. Die fünf Personen wollten demnach vor allem verhindern, von Apple in Grund und Boden geklagt zu werden – aber wie das so ist, gibt es immer jemanden, der sich nicht an die Regeln hält und so ist der Code dann doch bei GitHub gelandet.

Der geleakte Quellcode, der bei GitHub gelandet ist, sei aber nicht komplett. Es handle sich sich auch nicht um das Original, sondern um eine modifizierte Kopie, heißt es aus den Quellen, die sich mit Motherboard unterhalten haben.

iOS-9-Code-Leak war ein „Unfall“ über Jailbreak-Kreise
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.