Home » iOS » Video legt iPhones lahm – seit mindestens iOS 5

Video legt iPhones lahm – seit mindestens iOS 5

Es gibt einen Bug in iOS, der dafür sorgt, dass mit einem harmlos aussehenden Video iPhones lahm gelegt werden können. Der „Angreifer“ muss seinem Opfer dafür nur einen Link schicken, der geöffnet wird und das Video abspielt. Immerhin scheint sich das Problem relativ einfach lösen zu lassen.

Erst lahm, dann tot

Im Internet kursiert ein Link zu einem Video, das auf dem sozialen Netzwerk vk.com gehostet ist. Es handelt sich dabei um ein Video, das nicht komplett den Spezifikationen entspricht und das macht iOS zu schaffen. Wird es abgespielt, passiert zunächst nichts. Doch nach einiger Verwendung, es sieht so aus, als würde die Größe des RAMs eine Rolle spielen, wird das Gerät zunächst langsam und friert schließlich komplett ein.

Experimentell ermittelt wurde, dass der Bug schon ziemlich alt ist und auch in der aktuellsten Version funktioniert. Der YouTuber EverythingApplePro hat die iOS 10.2 Beta getestet und es bis an die Spitze getrieben und ein iPhone mit iOS 5 gesucht. Alle Versionen waren für den Fehler anfällig.

Die Lösung besteht in einem erzwungenen Neustart. Dafür muss auf iPhones vor dem iPhone 7 die Sleep- und Home-Taste gehalten werden, bis das Apple-Logo erscheint. Beim iPhone 7 ist es der Leiser-Button zusammen mit dem Sleep-Button. Die Ursache dafür ist vermutlich ein Speicher-Leck, das beim Abspielen des Videos entsteht, wenn es sich nicht wie erwartet verhält.

Video legt iPhones lahm – seit mindestens iOS 5
3.88 (77.6%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*