Home » iPhone & iPod » Apple machte 51% der weltweiten Smartphone-Einnahmen

Apple machte 51% der weltweiten Smartphone-Einnahmen

Apple ist vielleicht nicht nach Marktanteil Marktführer, aber dafür nach Umsatz. Das iPhone hat im 4. Quartal 2017 51% aller Einnahmen generiert, die weltweit durch Smartphone-Verkäufe zustande kamen.

Steigerung ggü. Vorjahr

Strategy Analytics hat ermittelt, dass Apple allein mit seinem Smartphone-Geschäft über die Hälfte der weltweiten Einnahmen durch den Verkauf von Smartphones für sich verbuchen konnte. Das entspricht einer Summe von 61,4 Milliarden Dollar – eine Steigerung um 7 Milliarden gegenüber dem Vorjahr. Von der Sache her sind so gut wie alle Hersteller gewachsen, aber für Apple hat es gereicht, um nun die absolute Mehrheit zu kassieren.

Das dürfte einerseits daran liegen, dass sich iPhones ausgesprochen gut verkaufen, andererseits, dass die Smartphones auch ziemlich teuer sind. Der durchschnittliche Verkaufspreis eines iPhones war im 4. Quartal 2017 796 Dollar – das sind 100 Dollar mehr als im Vorjahr und dürfte darauf hindeuten, dass das iPhone X doch eines der beliebteren Modelle war.

Zum Vergleich: Im Industrie-Durchschnitt liegt der Preis für ein Smartphone bei einem Drittel davon, d.h. nach Stückzahl die meisten Smartphones dürften irgendwo um die 200-400 Dollar kosten.

Apple machte 51% der weltweiten Smartphone-Einnahmen
3.88 (77.6%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*