Home » iPhone & iPod » iPhone 6: Nur High-End-Modelle mit Saphirglas?

iPhone 6: Nur High-End-Modelle mit Saphirglas?

Die Gerüchte um die Verwendung von Saphirglas im kommenden iPhone sind nicht so neu, neu ist aber durchaus, dass das üblicherweise gut informierte Wall Street Journal diese Gerüchte bestätigt. Demnach sollen aber nicht alle kommenden iPhones mit Saphirglas ausgestattet werden.

Aktuelle iPhones verwenden bereits Saphirglas, allerdings in kleineren Mengen. So ist die Kameralinse mit Saphirglas geschützt und auch Touch ID wird mit diesem kratzfesten Glas geschützt. Es tauchten immer mal wieder Gerüchte auf, dass Apple im kommenden iPhone den gesamten Touchscreen mit Saphirglas schützen will. Das Wall Street Journal bestätigt das jetzt erstmals, wenn auch nur zum Teil.

Deren Quellen haben der Zeitung verraten, dass Apple die Verwendung von Saphirglas als Displayschutz in den teureren Modellen erwägt, falls man genügend davon beschaffen könne. Außerdem solle man sich eventuell darauf einrichten, einen Aufpreis für Saphirglas-iPhones zahlen zu müssen.

Apple hat in der Vergangenheit in das Unternehmen GT Advanced investiert, um die Produktion von Saphirglas zu sichern. Gerüchten zufolge sei das Unternehmen in der Lage, genügend Glas für 100 bis 200 Millionen iPhones zu produzieren, aber andererseits könnten Preis- und Produktionsprobleme dem Vorhaben ein vorzeitiges Ende setzen.

iPhone 6: Nur High-End-Modelle mit Saphirglas?
4.2 (84%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Ich vermisse die wunderbaren WE Zusammenfassungen von Alex!!

  2. Ich denke das sich ein Mehrpreis >30€ nicht lohnt. Weil es bleibt dann immer noch das sturzempflindliche Alu Gehäuse.
    Robustes Kunstoffgehäuse und Saphirglas zusammen, würden ein sehr robustes Gerät geben, nur in dieser Kombi wird es Apple wohl nicht anbieten.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*