Home » News » 5 Tipps, mit denen Sie den Verkauf Ihrer Online-Produkte ankurbeln

5 Tipps, mit denen Sie den Verkauf Ihrer Online-Produkte ankurbeln

Sie vertreiben ein Online-Produkt, dessen Verkauf einfach nicht richtig vorangeht? Dabei haben Sie Stunden und gar Wochen in die Entwicklung und Umsetzung investiert? Mit diesem Problem sind Sie nicht allein. Viele Unternehmer führen Erfolg versprechende Produkte in ihrem Online-Portfolio, tun sich aber schwer damit, diese auf dem Markt zu vertreiben. Aus diesem Grund haben wir hier fünf Tipps für Sie, mit denen Sie den Verkauf effektiv ankurbeln können.

1.    Überdenken Sie Ihren momentanen Vertrieb

Zuerst sollten Sie sich fragen, ob Ihr gewählter Vertriebskanal tatsächlich den gewünschten Erfolg einbringen kann. Eventuell gibt es andere Plattformen, auf denen Sie als Anbieter fungieren können. Ein häufiges Problem vor allem bei neuen Produkten ist, dass der Händler bis dato keine weiteren Artikel, geschweige denn Referenzen vorzuweisen hat. Diese Tatsache kann auf Nutzen unseriös wirken und ihre Kaufentscheidung negativ beeinflussen. Achten Sie also darauf, sich als professioneller und beständiger Händler zu etablieren. Dazu gehört nicht nur ein Firmenname, sondern auch ein ansprechendes Logo. Gestaltet lässt sich dieses beispielsweise mit diesem Logogenerator.

2.    Bieten Sie Preisaktionen

Hin und wieder kann es sinnvoll sein, das eigene Produkt günstiger anzubieten. Dadurch machen Sie auf sich aufmerksam und wecken das Interesse der Nutzer. Vor allem bei eBooks, die über Amazon vertrieben werden, hat es sich in der Vergangenheit häufig bewährt, Rabatte zu geben oder sogar kurzzeitig einen kostenlosen Download anzubieten. Dadurch ging die Zahl der Downloads stark nach oben, womit das eBook im Ranking nach vorne getrieben wurde.

3.    Arbeiten Sie mit Influencern und Magazinen zusammen

Influencer und hoch frequentierte Magazine haben eine enorme Reichweite. Wer den Vertrieb seines Online-Produkts vorantreiben möchte, sollte versuchen, mit diesen Personen und Unternehmen zusammenzuarbeiten. Schließen Sie dafür Kooperationen und lassen Sie Ihr Produkt als Kauftipp bewerben.

4.    Bauen Sie eine Mailingliste auf

In Zeiten des Onlinemarketings kann eine umfangreiche Mailingliste Gold wert sein. Newsletter ermöglichen es, die passende Zielgruppe direkt zu erreichen und jederzeit über Neuerungen im Unternehmen oder über Produktentwicklungen zu informieren. Sollten Sie bereits über eine Mailingliste verfügen, können Sie exklusive Angebote für Ihre Abonnenten anbieten. Dadurch steigern Sie nicht nur den Verkauf, Sie investieren gleichzeitig in die Kundenbindung.

5.    Freebies anbieten

Freebies sind das Zauberwort im Onlinemarketing. Unternehmer bieten ihren Besuchern kostenlose Produkte an, wenn sie sich im Gegenzug beispielsweise in ihren Newsletter eintragen. Ein Freebie kann allerdings auch den Vertrieb eines anderen Produktes vorantreiben. Beispielsweise dann, wenn es sich dabei um ein eBook handelt. Kurze Auszüge oder eine Zusammenfassung des Buches werden in Form eines Freebies dargereicht. Dieses soll das Interesse des Nutzers wecken und ihn dazu motivieren, in das eigentliche Produkt zu investieren, um ausführlichere Informationen zu erhalten.

5 Tipps, mit denen Sie den Verkauf Ihrer Online-Produkte ankurbeln
4.39 (87.83%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.