Home » Apple » Weiterhin Probleme bei der Fertigung des iPhone XR?

Weiterhin Probleme bei der Fertigung des iPhone XR?

Bereits mehrere Wochen vor der offiziellen Präsentation des neuen iPhones am 12. September war abzusehen: Der Verkaufsstart des günstigeren LCD-Modells würde wohl erst einige Zeit nach dem des iPhone Xs und Xs Max beginnen können. Grund dafür sind Probleme bei der Fertigung der Geräte. Trotz des ohnehin erst Mitte Oktober angesetzten Release könnte es dennoch zu Lieferengpässen kommen. 

Ab dem 19. Oktober kann das iPhone XR vorbestellt werde, ab dem 26. Oktober sollen die ersten Geräte ausgeliefert werden – so zumindest der Plan. Berichten zufolge haben die Zulieferer nämlich nach wie vor Schwierigkeiten bei der Produktion, was im schlimmsten Fall Lieferengpässe beim Verkaufsstart zufolge haben könnte.

Offenbar Probleme beim Display

Demnach sorgt allem Anschein nach vor allem das Display für Probleme. So hat der Zulieferer Pegatron wohl Schwierigkeiten mit der Hintergrundbeleuchtung des LCD-Panels. Apple hat nun scheinbar die Reißleine gezogen und die Hälfte der Bestellungen bei Pegatron neu an Foxconn vergeben.

Doch auch die Verfügbarkeit der Displays selbst scheint nicht so zu sein wie Apple sich das wünscht. Die Hersteller JDI und LG Display können allem Anschein nach nicht genügend Einheiten liefern.

Es gibt also noch an mehreren Fronten Probleme mit der Fertigung des iPhone XR. Ob dies allerdings auch zu Lieferengpässen beim Verkaufsstart für ist derzeit noch unklar. Um ausreichend Stückzahlen vorproduzieren zu können gilt es aber wohl die Probleme schnellstmöglich in den Griff zu bekommen. Andernfalls könnten zu dem ohnehin erst Ende Oktober angesetzten verkaufsstarr noch längere Wartezeiten auf die Kunden zukommen.

Weiterhin Probleme bei der Fertigung des iPhone XR?
4.25 (85%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*