Home » Apple » Apple ersetzt Newsdienst Texture durch News Plus

Apple ersetzt Newsdienst Texture durch News Plus

Im März 2018 hatte Apple den Newsdienst Texture übernommen und nutzte diesen als Basis für seinen eigenen News+ genanntes Nachrichtenportal.

Jetzt sind neue Details zu der Übernahme bekannt geworden, berichtete die New York Post.
news1

Teure Übernahme

Der Kaufpreis für Texture belief sich dem Zeitungsbericht zufolge auf 485 Millionen US-Dollar und es gibt zwei Möglichkeiten, wie Apple die Übernahme bezahlt. Vorab soll der wertvollste Konzern der Welt eine Vorauszahlung von 100 Millionen US-Dollar an die vier Verlage Hearst, Meredith, Rogers Media und Conde Nast überwiesen haben. Von diesem Geld hätte auch der Texture-Investor KKR einen Anteil erhalten.

Im ersten Jahr habe die garantierte Auszahlung bei mindestens 145 Millionen US-Dollar für die Publisher gelegen. Die Überweisung für das zweite und dritte Jahr belief sich den Angaben nach auf 240 Millionen US-Dollar. Als Gesamtsumme wurden 485 Millionen US-Dollar errechnet.

Interessanter Deal

Der Übernahmedeal für Texture setzt sich demnach aus dem Kaufpreis von 100 Millionen US-Dollar und einem auf 385 Millionen US-Dollar garantierten Umsatzanteil für die kommenden drei Jahre zusammen.

Die vier Verlage scheinen für den hohen Preis verantwortlich zu sein und nicht die Technologie mit der Texture arbeitet. Auf der Keynote im März hatte Apple seinen Newsdienst Apple News+ vorgestellt, der monatlich umgerechnet rund 10 Euro kosten soll und vorerst nicht in Deutschland verfügbar sein wird.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy