Home » iPhone & iPod » Konzept zeigt wie Apple MagSafe für längere iPhone 12 Akkulaufzeit nutzen könnte

Konzept zeigt wie Apple MagSafe für längere iPhone 12 Akkulaufzeit nutzen könnte

Der Designer Parker Ortolani hat ein Konzept veröffentlicht, welches MagSafe als Extrabatterie für das Apple iPhone 12 auf der Gehäuserückseite verwendet.

Der Akku wird magnetisch auf der Rückseite des iPhones oder iPhone-Hülle befestigt.

Was zeigt Ortolanis MagSafe-Konzept?

Das Konzept des Designers Parker Ortolani verfolgt einen modularen Aufbau für eine iPhone 12 Batteriehülle, wodurch der Nutzer eine Hülle auf dem Gerät behalten kann aber entscheiden kann, wann das eigentliche Akku angeschlossen ist.

Der Lightning-Port könnte frei bleiben, weil das iPhone 12 über den Akku einnes MagSafe-Pucks aufgeladen werden würde.

MagSafe-Zubehör

Das MagSafe-Zubehör bietet bis zu 15 W drahtlose Ladekapazität für das Apple iPhone 12, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max. Zwar ist dies nicht so schnell wie die Aufladung mit 12 W, die per Lightning-zu-USB-C-Kabel erreicht werden kann. Jedoch ist damit das Akku zweimal schneller aufladbar als per 7,5 W Qi.

Das beliebte Apple iPhone 12 mini wird per MagSafe mit einer Geschwindigkeit von 12 W aufgeladen. Bezüglich der Skepsis der magnetischen Stärke der MagSafe-Technologie erklärte Ortolani, dass er absolut stark genug wäre, um mit dem iPhone in Verbindung zu bleiben, wenn der im Akku integrierte Akku eine bessere Stärke hätte.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy