Home » News » Review: Der Sommer von Apple

Review: Der Sommer von Apple

Geht es um Neuigkeiten, Verbesserungen und Innovationen aus dem Bereich Technik von der meist wertgeschätzten Weltmarke Apple, dann ist die WWDC 2019 ein Termin, den sich die Fans von dem Unternehmen dem Logo eines angebissenen Apfels rot im Kalender markieren sollten. Denn hier wird bereits im Sommer ein Vorgeschmack darauf gegeben, was die Technikbegeisterten vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft alles erwarten kann. Dabei geht es nicht nur um die Technik, sondern auch um Design und Produktverbesserungen, die so weit reichen können, dass auch neue, noch nie gesehene Produkte auf der Entwicklerkonferenz vorgestellt werden.

Das Besondere an der WWDC ist, dass alle Produkte, die von Apple angeboten werden, klar im Rampenlicht stehen werden. Hier werden also wichtige Informationen und Innovationen für Basisprodukte wie iPhones, iPads und dem Mac kommuniziert. Auch die Präsentationen zu Produkten wie Apple Watch oder eher abstrakteren Dingen wie iCloud und Streaming-Dienste kommen hierbei nicht zu kurz. Dementsprechend ist die Veranstaltung auch immer sehr gut besucht. Dieses Jahr fand die Veranstaltung in San Jose in Kalifornien statt und Apple hat wieder unter Beweis stellen können, dass der Pool an Innovationen noch nicht vollkommen ausgeschöpft ist.

Displays und Akkus

In Umfragen wird immer wieder evaluiert, dass den meisten Nutzern von moderner Technik zwei Dinge ganz besonders wichtig sind. Selbstverständlich achten viele Käufer nicht nur auf ein besonders hochwertiges und leistungsstarkes Innenleben in den technischen Geräten und auf in einzigartiges und formschönes Design. Vielmehr sind gerade bei mobilen Endgeräten und Notebooks eine lange Akkulaufzeit wichtig und ein Bildschirm, welcher die Augen schont. Denn das kalte Blaulicht ermüdet oftmals die Augen und nichts ist schlimmer als ein Smartphone, dessen Batterie leer ist und es steht keine Steckdose zur Verfügung.

Im Falle von Apple bringt die WWDC 2019 ein wenig Licht ins Dunkle – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wer auf die neue Version von iOS 13 aufrüstet kann zur bisherigen weißen Variante auch den Dunkelmodus wählen. Dies schont nicht nur den Akku, da der Bildschirm weniger hell sein wird und somit weniger Energie verbrauchen wird, sondern schont durch das weniger grelle Licht auch die Augen. Gerade beim Spielen auf dem Smartphone wie bei einer Slot Machine in einem Online-Casino, wird der Nutzer den Unterschied bemerken.

Der Mac Pro im neuen Gewand

Schon seit längerem kursiert das Gerücht, dass der überaus beliebte und wirtschaftlich erfolgreiche Mac neu aufgelegt werden soll. Schon seit Jahren hat Apple keinerlei Innovation oder Erneuerung in dieses hochwertige technische Gerät investiert. Der neue Name für diesen Klassiker unter den Computern lautet Mac Pro. Er wird sehr viel leistungsstärker sein als die bisherigen bekannten Mac-Modelle und das Beste vom Besten im Inneren verarbeitet haben. Natürlich wird das Hauptaugenmerk auch bei der Schnelligkeit und der Sicherheit liegen. Den Mac Pro wird man ab Herbst für einen stattlichen Preis in Höhe von circa 6'000 Dollar erwerben können.

Abschließend ist zu sagen, dass Apple sich genau angehört hat, was die Kunden an Verbesserungsvorschlägen und Wünschen genannt haben. Gerade bei technischen Geräten wie dem iPhone und dem iPad ist den Kunden eine lange Akkulaufzeit wichtig. Aus diesem Grund können Nutzer von Apple-Produkten bald energieintensive Programme wie die Apps für Facebook und Instagram auch in einem extra dafür konzipierten Browser öffnen. Die Dienstleistungen verändern sich nicht, aber der Akku dieser Geräte wird dadurch geschont werden. Somit werden alle Fans von Apple das Gefühl haben, intelligente und qualitativ hochwertige Produkte erworben zu haben.

Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.