Home » Apple » Apple iPhone und AR erlauben Coronavirus-Analyse mit Butterfly iQ zuhause

Apple iPhone und AR erlauben Coronavirus-Analyse mit Butterfly iQ zuhause

Die US-Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde FDA hat eine innovative Test-Diagnostik zugelassen, welche aus einem Apple iPhone, AR-App und Ultraschallgerät besteht.

Die Butterfly iQ genannte Analysesonde dient zur Überwachung des Zustands bestehender COVID19-Patienten, wie Engadget berichtete.

Wie funktioniert der Coronavirus-Test?

Früher waren Ultraschallgeräte sperrige Geräte, die den menschlichen Körper mit Schallwellen durchleuchteten und erfahrenes Fachpersonal erforderten. Das jetzt zugelassene Butterfly iQ genannte Gerät arbeitet mit auf Apple iOS basierenden Teleguidance-Funktion.

Das Unternehmen musste vor dem Hintergrund des sich ausbreitenden Coronavirus die Entwicklung seines Diagnosetools beschleunigen, um medizinischen Fachkräften die Diagnose von Patienten aus der Ferne zu erleichtern. Der Anwender muss kein Wissen über Ultraschallsysteme haben, weil die Einrichtung und Nutzung einfach ist. Er schließt Butterfly iQ an das iPhone und lässt sich von einem Fachmann durch den Vorgang leiten, vollständig mit Hinweisen auf dem Display, damit die Sonde richtig ausgerichtet wird.

Eine Augmented Reality Hilfe zeigt dem Arzt auf der anderen Seite des Telefons in welche Richtung der Patient die Sonde hält. Davon profitieren auch Pfleger oder Krankenschwestern in Krankenhäusern, die nicht über die notwendige Ausbildung zur Bedienung von Ultraschallgeräten verfügen. Der Arzt leitet sie an, die Sonde für die COVID-19 Analyse korrekt auf den Patienten auszurichten.

Leichtere Erkennung von COVID-19 Anzeichen

Weltweit suchen die Ärzte nach Anzeichen in Bereichen mit unregelmäßiger Trübung und Dicke um das Rippenfell oder Membranen, welche die Lunge umgeben, die auf eine COVID-19 Erkrankung hindeuten könnten. Bei einer Entdeckung kann der Arzt, der einen virtuell mit einem Butterfly iQ anleitet, die Verstärkung und Tiefe der Sonde fernsteuern und auf verdächtige Problembereiche einstellen.

Er kann Bilder und kurze Videos für eine weitere Untersuchung aufzeichnen. Der Patient kann den Analysestab sogar zuhause alleine führen, um festzustellen ob eine Erkrankung vorliegt. Der Preis für Butterfly iQ beläuft sich auf 2.000 US-Dollar und ist daher für Normalverdiener kaum erschwinglich.

 

Apple iPhone und AR erlauben Coronavirus-Analyse mit Butterfly iQ zuhause
3.82 (76.47%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.