Home » Apple » Apple Car: Gespräche zwischen Apple und Hyundai im Pausenmodus

Apple Car: Gespräche zwischen Apple und Hyundai im Pausenmodus

Laut einem neuen Bloomberg Bericht sind die Verhandlungen zwischen Apple und Hyundai über die Produktion des Apple Car unterbrochen worden,

Der Grund für diese Unterbrechung liegt in der Verärgerung Apples über die Offenheit Hyundais bezüglich einer möglichen Partnerschaft.

Gespräche gebremst

Im Januar hatte Hyundai seine Gespräche mit Apple bestätigt und von einer möglichen Partnerschaft für das Apple Car gesprochen. Kurze Zeit nach dieser Veröffentlichung, zog der südkoreanische Autokonzern seine erste Erklärung zurück und publizierte sie erneut, ohne Apples Namen zu nennen.

Basierend auf dem ersten Bericht Hyundais verhandelten die beiden Unternehmen über ein autonomes Elektroauto mit der Bezeichnung Apple Car. Die Hyundai-Tochter Kia Motors soll letzten Medienberichten zufolge mit Apple über eine Investition von 3,6 Milliarden US-Dollar gesprochen haben.

Apple verärgert

Wie Bloomberg laut 9to5mac jetzt berichtete, haben Apple und Hyundai ihre Verhandlungen ausgesetzt, weil sich der kalifornische iPhone-Hersteller über die vorzeitige Ankündigung der Vereinbarung ärgerte. Zur Zeit ist unklar wann und ob überhaupt die Gespräche fortgeführt werden sollen.

Apple hätte vergleichbare Pläne mit anderen Unternehmen diskutiert. Die zwei Konzerne sollen sich außerdem nicht sicher darüber sein, ob Kia Motors oder Hyundai das Apple Car herstellen können. Wenn es eine erfolgreichen Fortsetzung der Gespräche kommen sollte, würde Bloomberg zufolge Kia als wahrscheinlicher Partner eingestuft, der das Apple Car dann in seinem Werk in Georgia bauen würde.

Bei Entwicklungsprojekten spielt für Apple die Geheimhaltung eine wichtige Rolle, weshalb die verärgerte Reaktion Apples auf Hyundais Indiskretion verständlich erscheint.

4.2/5 - (5 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.