Home » Apple » Apple soll Produktion neuer MacBooks und AirPods steigern

Apple soll Produktion neuer MacBooks und AirPods steigern

Nach einem neuen Bericht wird Apple die Produktion neuer MacBooks und AirPods im zweiten Halbjahr erhöhen.

Apple rechnet den Quellen zufolge mit einem Absatz von 23 Millionen MacBooks bis zum Jahresende 2021 und würde einem Plus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entsprechen.

Apple erhöht Produktion

Wie die Economic Daily News aus Tawain schreibt, plant Apple für das zweite Halbjahr 2021 einen Ausbau der Produktion seiner MacBooks und AirPods. Der Konzern erwartet laut den Quellen bis zum Jahresende einen Absatz von 23 Millionen MacBooks und wären 15 Prozent als im Jahr 2020.

Seine Lieferkette setze Apple unter Feuer, damit die Produktion neuer MacBooks und AirPods in den nächsten Monaten steigt. Das M1 MacBook Air und MacBook Pro könnte zum Teil für das erwartete Wachstum verantwortlich sein, die im November 2020 auf den Markt erschienen.

MacBook Pro mit neuen Design?

Laut Spekulatioen soll das Unternehmen an einem neuen MacBook Pro Design arbeiten und einen leistungsstärkeren Prozessor verbauen. Ein HDMI-Anschluss, SD-Speicherkartenleser und MagSafe-Anschluss sollen vorhanden sein.

Die AirPods der dritten Generationen werden den bisherigen Gerüchten und Informationen zufolge ein vergleichbares Design wie die AirPods Pro aufweisen. Auf eine aktive Geräuschunterdrückung soll Apple allerdings verzichten.

Die Vorstellung der neuen AirPods 3 wird für den Herbst auf der nächsten Keynote im kommenden September erwartet.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy