ANZEIGE: Home » News » Wie man schöne Fotos von sich selbst macht

Wie man schöne Fotos von sich selbst macht

Sie hassen es, fotografiert zu werden, oder im Gegenteil, Sie lieben es, sind aber nie mit dem Ergebnis zufrieden? Während es dem Fotografen manchmal an Erfahrung mangelt, werden Aufnahmen oft deshalb nichts, weil sie nicht zu unserem Vorteil sind und uns in Haltungen erwischen, die uns nicht zur Geltung bringen. Das Geheimnis, um hübsch und schön auf all Ihren Fotos zu sein, ist es zu lernen, wie man posiert.

Möchten Sie Ihre Fotos auf Instagram teilen oder hochwertige Fotoalben aus Leder erstellen, wie sie beispielsweise auf der Website milkbooks.de angeboten werden? Hier sind 6 Tipps, um die richtige Pose einzunehmen und auf jedem Foto perfekt zu sein.

2. Analysieren Sie Ihre Lieblingsfotos

Schauen Sie sich zuallererst die Fotos an, die Sie von sich selbst bevorzugen und finden Sie heraus, warum Sie diese lieben. Ist es Ihre Art zu lächeln? Die Art und Weise, wie Sie posieren? Liegt es am Winkel, mit dem das Foto aufgenommen wurde? Bei den nächsten Fotoshootings sollten Sie unbedingt Ihre besten Posen wiederholen.

2. Achten Sie auf die Beleuchtung

Bevorzugen Sie ein weiches, natürliches und gleichmäßiges Licht. Vermeiden Sie Fotos in der direkten Sonne, da sie unförmige Schatten auf Ihr Gesicht projiziert. Bevorzugen Sie Bewölkung oder ein Foto-Shooting im Schatten. Auch die jeweilige Tageszeit ist ebenso wichtig. Vermeiden Sie Foto-Shootings um 12 Uhr und entscheiden Sie sich für die goldenen Stunden (golden hours), also eine Stunde nach Sonnenaufgang und eine Stunde vor Sonnenuntergang.

3. Heben Sie das Kinn an

Spannen Sie den Hals an, heben Sie das Kinn hoch und schauen sie weit vor sich. Auf diese Weise setzt man sein Gesicht dem Licht besser aus und vermeidet die Schattenbereiche. Dadurch vermeiden Sie es auch, zu kräftig auszusehen und ein unschönes Doppelkinn zu zeigen.

4. Passen Sie Ihre Haltung an

Um auf Ihren Fotos elegant zu erscheinen, müssen Sie aufrecht stehen, die Schultern zurückgezogen, den Bauch einziehen und die Brust herausstrecken. Vermeiden Sie eine schlaffe Haltung, verschränkte Arme und hängende Schultern. Zögern Sie nicht, sich zu drei Viertel abzuwenden, um Ihre Silhouette zu verfeinern. Um sich richtig ins Bild zu setzen, wählen Sie die „Rote Teppich“-Pose: eine Hand an der Hüfte und ein Fuß nach vorne, leicht die Beine kreuzen.

5. Wählen Sie sorgfältig Ihr Outfit aus

Das Outfit, das Sie tragen, ist extrem wichtig. Entscheiden Sie sich für Kleidung, in der Sie sich wohlfühlen. Bevorzugen Sie Farben, die Sie richtig gut aussehen lassen und Schnitte, die Ihre Formen betonen. Bevorzugen Sie ansonsten neutrale Töne (weiß, schwarz oder grau) und vermeiden Sie Muster, die Ihre Silhouette beeinflussen können. Frauen sollten High Heels tragen, um größer zu erscheinen und eleganter zu wirken.

6. Entspannen Sie sich

Das ist oft leichter gesagt als getan. Wenn Sie jedoch gestresst sind, wird dies sofort auf Ihren Fotos ersichtlich, dank Ihres verkrampften Lächelns und Ihres erstarrten Blicks. Um sich zu entspannen, vermeiden Sie vielbesuchte Orte, unterhalten Sie sich mit dem Fotografen, um sich wohler zu fühlen, und nehmen Sie ein Objekt in Ihre Hände (Hut, Beutel, Blume, Buch usw.) oder spielen Sie mit Ihren Haaren, weil sie Ihnen ein vertrautes Gefühl geben. Zu guter Letzt genießen Sie es einfach!

Mit diesen Tipps können Sie sicher sein, dass Sie die Kunst beherrschen, sich auf jedem Foto von Ihrer besten Seite zu zeigen.

4.2/5 - (25 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.