Home » Mac » Intel Broadwell CPUs könnten in der nächsten MacBook Air-Generation Ende 2014 zum Einsatz kommen

Intel Broadwell CPUs könnten in der nächsten MacBook Air-Generation Ende 2014 zum Einsatz kommen

Laut dem Intel-Chef Brian Krzanich werden die neuen Broadwell-Prozessoren Ende 2014 in ersten Computern verbaut. Somit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch Apple pünktlich zur Veröffentlichung der neuen MacBook Air Generation auf diese verbesserten Chips setzt.

MacBook Air Broadwell

Intel-Chef Brian Krzanich gab gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bekannt, dass verschiedene Partner des Chipherstellers die Broadwell CPUs in Computern einsetzen werden, die zur Ferienzeit im vierten Quartal 2014 auf den Markt kommen. Die Broadwell-Prozessoren von Intel stellen das Nachfolgemodell der Haswell-Chips dar, die Apple in der aktuellsten Version zuletzt im MacBook Air aktualisierte und zugleich die Preise um 100 Euro senkte. Intel fertigt die Broadwell-Chips nach dem 14-Nanometer-Verfahren und setzt hierbei auf eine schmalere Bauweise. Trotzdem soll die Performance optimiert werden. Zugleich kündigte Intel des Weiteren an, dass die Broadwell-Chips äußerst energiesparend sind und beim MacBook Air der nächsten Generation dafür sorgen können, dass das Notebook 15 Stunden lang am Stück verwendet werden kann. Das aktuelle Modell realisiert maximal 12 Stunden.

Neues MacBook Air-Lineup soll im vierten Quartal 2014 erscheinen

Wie der Analyst Ming-Chi Kuo berichtete, wird Apple Anfang des vierten Quartals 2014 die neuen MacBook Air- und MacBook Pro-Modelle enthüllen.

Intel Broadwell CPUs könnten in der nächsten MacBook Air-Generation Ende 2014 zum Einsatz kommen
4.47 (89.41%) 17 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.